Deutschland-Rundspruch 4/2021, 4. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 4/2021, 4. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 28. Jan 2021, 14:16:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 4/2021, 4. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 28. Januar 2021, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 4 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 4. Kalenderwoche 2021. Diesmal haben wir Meldungen
zu folgenden Themen:

- Oeffentliche Umfrage zur EMV-Richtlinie bis zum 29. Januar 2021
- Herzschrittmacher koennen durch moderne Smartphones beeintraechtigt werden
- INTERMAR e.V. mit Online-Seminar ueber Amateurfunk
- EDR aktiviert ein Sonderrufzeichen OV0JUTLANDIA
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Oeffentliche Umfrage zur EMV-Richtlinie bis zum 29. Januar 2021
---------------------------------------------------------------
Die EU-Kommission unternimmt derzeit eine oeffentliche Umfrage ueber die
elektromagnetische Vertraeglichkeit. Zweck der oeffentlichen Konsultation ist
das Einholen von Feedback von EU-Buergerinnen und -Buergern, die ueber Probleme
im Zusammenhang mit der elektromagnetischen Vertraeglichkeit besorgt sind und
so die Bewertung der Richtlinie ueber die elektromagnetische Vertraeglichkeit
(Richtlinie 2014/30/EU) unterstuetzen moechten. Der Europaeischen Kommission
ist es wichtig, ein Verstaendnis dafuer zu entwickeln, wie gut die Richtlinie
in der gesamten EU funktioniert und ob bestimmte Arten von Betriebsmitteln
immer noch Probleme verursachen oder nicht. Alle an dem Thema interessierten
Personen sind aufgefordert, ihre Ansichten darzulegen. Die DARC-Arbeitsgruppe
Funkschutz hat sich ebenfalls mit dieser Umfrage beschaeftigt und bittet alle
DARC-Mitglieder, daran teilzunehmen. Die Umfrage ist ueber das Internet
abrufbar [1]. Weitere Informationen finden Sie in einer Vorstandsinformation zu
diesem Thema auf der DARC-Webseite [2].

Herzschrittmacher koennen durch moderne Smartphones beeintraechtigt werden
--------------------------------------------------------------------------
Moderne Smartphones koennen die Funktion von Herzschrittmachern
beeintraechtigen - auf diesen Umstand hat nun ein grosser Hersteller von
Smartphones hingewiesen. Hintergrund ist der Technologietrend, dass man die
Geraete zunehmend auch drahtlos aufladen kann. Ursaechlich ist hier die
verbaute Koppelspule. In einer Studie hat das Heart Rhythm Journal
festgestellt, dass ein Herzschrittmacher eines Herstellers deaktiviert werden
kann, sobald ein moderner Mobiltelefontyp eines Herstellers in die Naehe
gehalten wird. Der Smartphonehersteller empfiehlt daraufhin einen
Mindestabstand von 15 cm und beim Laden mindestens 30 cm zum Herzschrittmacher
einzuhalten. Ueber die Studie berichtet das Internetmagazin Golem auf seiner
Webseite [3].

INTERMAR e.V. mit Online-Seminar ueber Amateurfunk
--------------------------------------------------
Im Rahmen des "Rolling-Home-Teams 2020" haben OMs und YLs des Vereins der
segelnden Funkamateure INTERMAR e.V. im vergangenen Fruehjahr die
Corona-bedingte Rueckkehr zahlreicher Segler aus der Karibik unterstuetzt. Mit
dieser Erfahrung im Gepaeck werden am 28. Januar ab 18.30 Uhr MEZ Hans-Uwe
Reckefuss, DD1HUR, und Wolf Kipfer, DD4WK, erfahrene Segler und Funkamateure in
einem Zoom-Seminar ueber Anwendungen des Kurzwellen- und Amateurfunks fuer
Segler im Vergleich zu lizenzfreien Kommunikationsloesungen berichten. Weitere
Informationen dazu finden sich auf der INTERMAR-Webseite [4]. Darueber
berichtet Uwe Bergemann, DF5AM.

EDR aktiviert ein Sonderrufzeichen OV0JUTLANDIA
-----------------------------------------------
Der daenische Amateurfunkverband EDR aktiviert vom 1. Januar bis 23. Maerz das
Sonderrufzeichen OV0JUTLANDIA. Mit der Aktivitaet gedenkt der EDR des
Ausbruches des Koreakrieges am 25. Juni 1950. Daenemark verpflichtete sich
damals, die UNO und das Kommando der Vereinten Nationen zu unterstuetzen und
humanitaere Hilfe fuer die alliierten Streitkraefte in Suedkorea zu leisten.
Medikamente wurden sehr schnell zur Verfuegung gestellt, und nach Verhandlungen
wurde vereinbart, dass Daenemark auch ein Lazarettschiff schickt. Im Herbst
1950 erklaerte sich die Reederei 0K bereit, der daenischen Regierung die
Jutlandia zur Verfuegung zu stellen, und nach dem Umbau lief das Schiff am 23.
Januar 1951 mit Kurs auf Korea aus. Man ist auf den meisten Amateurfunkbaendern
in den Betriebsarten CW, SSB und DIGI aktiv. Alle Baender, einschliesslich der
WARC-Baender, und alle Betriebsarten koennen verwendet werden. Zur Aktivitaet
wird auch ein Diplomprogramm angeboten. QSL-Karten koennen via Clublog OQRS
angefordert werden. Alle Logs werden in das LoTW und eQSL hochgeladen. Der EDR
bittet darum, keine QSL-Karten ueber das Buero zu senden. Weitere Informationen
findet man auf QRZ.com [5].

Aktuelle Conteste
29. bis 31. Januar: CQ World-Wide 160 m Contest
30. bis 31. Januar: REF Contest und UBA DX Contest
6. Februar: AGCW-DL Handtasten-Party 80 m
6. bis 7. Februar: DARC UKW-Winter-Fieldday und Bayerischer Bergtag
7. Februar: Februar-QSO-Party
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 1/21 auf S. 60 und 2/21 S.
70.

Der Funkwetterbericht vom 26. Januar, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
--------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 18. bis 25. Januar:
Von den drei Sonnenflecken 2797, 2798 und 2799, die uns in den vergangenen
Tagen begleiteten, trug nur die Region 2799 mit zwei C-Flares und ein paar
B-Flares zur Sonnenaktivitaet bei. Auf den solaren Flux hatte dies keine
Auswirkungen, denn er betrug fast konstant 78 Einheiten. Abwechslung im
Funkwettergeschehen bewirkte intensiver Sonnenwind, der am 25. und 26. Januar
mit bis zu 550 Kilometern pro Sekunde wehte und den geomagnetischen Index k auf
5 erhoehte. In hohen geografischen Breiten gab es Nordlicht und
Radio-Auroraverbindungen auf 144 MHz. An allen anderen Tagen war das
Erdmagnetfeld ruhig. Das 20-m-Band war das stabilste DX-Band tagsueber. Das
17-m-Band oeffnete meist nur kurz, denn die hoechsten Tageswerte der 3000
km-MuF2 lagen bei 18 MHz [6]. DX-Oeffnungen auf dem 15-m-Band waren selten.
Alle Baender unter 14 MHz boten gute DX-Moeglichkeiten waehrend der
Daemmerungszeiten. Nachts waren meist nur die Baender zwischen 160 und 40 m
nutzbar.

Vorhersage bis zum 2. Februar:
Wir erwarten eine sehr niedrige Sonnenaktivitaet und leicht fallende Fluxwerte.
Das Erdmagnetfeld zwischen dem 28. Januar und 1. Februar und damit beim CQ WW
160 m wird nahezu ungestoert sein. Da zunaechst keine neuen Sonnenflecken in
Sicht sind, aendert sich am Charakter des Funkwettergeschehens im Vergleich zur
Vorwoche kaum etwas.
Abschliessend zwei Hinweise auf interessante Internetbeitraege zur
Weiterbildung: Die Contest-University der ARRL bot wissenschaftliche Beitraege
zum Funkwetter und Hintergrundwissen ueber die Prognosen zum neuen
Sonnenfleckenzyklus [7]. HB9VQQ schuf eine kompakte Darstellung, entdeckt von
DF5JL, die zeitaktuell den Empfang der IBP-Baken in Mitteleuropa zum Inhalt hat
[8].

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:29; Melbourne/Ostaustralien 19:26;
Perth/Westaustralien 21:35; Singapur/Republik Singapur 23:15; Tokio/Japan
21:45; Honolulu/Hawaii 17:10; Anchorage/Alaska 18:31; Johannesburg/Suedafrika
03:37; San Francisco/Kalifornien 15:19; Stanley/Falklandinseln 08:21;
Berlin/Deutschland 06:57.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 22:06; San Francisco/Kalifornien 01:27;
Sao Paulo/Brasilien 21:56; Stanley/Falklandinseln 23:57; Honolulu/Hawaii 04:17;
Anchorage/Alaska 01:48; Johannesburg/Suedafrika 17:02; Auckland/Neuseeland
07:37; Berlin/Deutschland 15:40.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1]
https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/11868-Evaluation-of-the-Electromagnetic-Compatibility-Directive/public-consultation
[2] https://www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen/
[3]
https://www.golem.de/news/magsafe-herzschrittmacher-koennen-vom-iphone-12-beeinflusst-werden-2101-153641.html
[4] intermar-ev.org
[5] https://www.qrz.com/DB/OV0JUTLANDIA
[6] http://digisonda.ufa.cas.cz/Search.html
[7] https://www.contestuniversity.com/
[8]
https://grafana.gafner.net/d/vt3ILoxGz/international-cw-beacon-monitor-athb9vqq?orgId=1
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
28.01. o Deutschland-Rundspruch 4/2021, 4. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.