Deutschland-Rundspruch 3/2021, 3. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 3/2021, 3. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 21. Jan 2021, 13:37:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 3/2021, 3. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 21. Januar 2021, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 3 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 3. Kalenderwoche 2021. Diesmal haben wir Meldungen
zu folgenden Themen:

- RTA nimmt zum Entwurf des Vorhabenplans der BNetzA fuer das Jahr 2021
Stellung
- Bilanz der QO-100-Aktivitaet von DP0POL/MM
- YOTA Online geht in die naechste Runde
- Funkaktivitaet erinnert an Luftfahrtgeschichte in Dessau
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

RTA nimmt zum Entwurf des Vorhabenplans der BNetzA fuer das Jahr 2021 Stellung
------------------------------------------------------------------------------
Der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) hat in einem Schreiben den Entwurf des
Vorhabenplans der Bundesnetzagentur fuer das Jahr 2021 kommentiert. Das
umfangreiche Dokument lesen Sie als Vorstandsinformation auf der DARC-Webseite
[1]. Zum Lesen muessen Sie sich vorab als Mitglied eingeloggt haben. Inhaltlich
kommentiert der RTA unter anderem Themen zum Verbraucherschutz, Europaeische
Regulierung, Marktregulierung, Frequenzregulierung, Digitalisierung der
Amateurfunkverwaltung, Normung sowie der Marktueberwachung. So vermisst der RTA
beispielsweise beim Verbraucherschutz auch weiterhin eine deutlichere
Stellungnahme im Hinblick auf Importe nicht EU-konformer Produkte insbesondere
nach Deutschland. Zum Stichwort Digitalisierung in der Amateurfunkverwaltung
bedankt sich der RTA bei der BNetzA, dass der Amateurfunkdienst als eines der
ersten Testobjekte in der Verwaltung ausgewaehlt wurde. So kam der RTA bereits
im Dezember 2019 einer Bitte nach, Testnutzer zu benennen. Beim Thema der
internationalen und europaeischen Frequenzregulierung im Jahr 2021 begruesst
der RTA, wenn im Telekommunikationsgesetz Frequenzen wie postuliert als knappe
schuetzenswerte Ressource angesehen werden.

Bilanz der QO-100-Aktivitaet von DP0POL/MM
------------------------------------------
Der Eisbrecher FS "Polarstern" hat nach der Abreise aus Deutschland und einer
langen Fahrt die Kante des Schelfeises in der Antarktis erreicht. Die portable
QO-100-Station von Theresa, DC1TH, und Felix, DL5XL, ist wieder sicher in ihren
Kisten verpackt. Zeit, Bilanz zu ziehen. Nach einem weiteren Tag in der Luft
ist die QO-100-Aktivitaet von DP0POL/MM zu Ende gegangen. DL5XL teilte via
Facebook mit: "Insgesamt haben wir 2759 QSOs mit 760 verschiedenen Stationen in
50 DXCC-Einheiten gemacht. Waehrend dieser Reise wurden 28 verschiedene
Maidenhead-Quadrate von DP0POL/MM aktiviert. Das alles geschah ohne jede Art
von automatischer Satellitenverfolgung, die Antenne wurde die ganze Zeit
manuell ausgerichtet. Alle Kontakte sind ins LoTW hochgeladen worden. Sollte
eine Bestaetigung fehlen, wenden Sie sich bitte an DL5XL. QSL-Karten werden in
Kuerze gedruckt, unser QSL-Manager ist DL5EBE; Buero oder direkt, kein OQRS.
Waehrend der kommenden antarktischen Sommersaison werden wir auf QO-100 mit
DP0GVN - DXCC ist CE9, Grid Locator IB59UI - zu hoeren sein. Vielen Dank an
alle, die diese Operation moeglich gemacht haben, insbesondere an die AMSAT-DL,
DK3ZL und die Crew an Bord der RV Polarstern! 73 von uns allen bei DP0POL/MM,
also DC1TH, DJ0HO, und DL5XL."

YOTA Online geht in die naechste Runde
--------------------------------------
Die Jugendarbeitsgruppe der IARU-Region 1, Englisch "Youth Working Group", kurz
YOTA, laedt fuer den 28. Januar um 19:00 UTC zu ihrem naechsten Online-Treffen
ein. Diesmal geht es inhaltlich um einen Rueckblick auf den vergangenen
December YOTA Month. Es wird sowohl Blicke hinter die Kulissen des
YOTA-IT-Teams geben als auch Berichte von Gaesten, die von ihren Eindruecken
der letztjaehrigen Aktivitaet berichten werden. Daneben gibt es wieder eine
Preisziehung mit zwei weiteren Paketen eines grossen Funkgeraeteherstellers.
Die Online-Veranstaltung kann man auf den YOTA-Kanaelen bei YouTube, Twitch und
Facebook verfolgen [2]. Darueber informiert die Youth Working Group der
IARU-Region 1 in einer Pressemitteilung.

Funkaktivitaet erinnert an Luftfahrtgeschichte in Dessau
--------------------------------------------------------
Die Flieger-Funk-Runde e.V. und die Ortsverbaende Dessau (W18), ZAB Dessau
(W22), Elbe-Elster (Y43), Dresden-Nord (S05), Mittweida (S44) und Hildesheim
(H15) wollen mit einer dreimonatigen Aktivitaet an die Epoche der
Luftfahrtgeschichte in Dessau erinnern. Dazu wurden die Sonderrufzeichen
DR100JL durch W18 und DQ100JL durch W22 beantragt und durch die
Bundesnetzagentur zugeteilt. Als Sonder-DOK ist 100JL vorgesehen. Die
Aktivitaeten laufen auf KW, UKW und ueber QO-100. Der Versand der QSL-Karten
erfolgt ueber den DARC. Ein Diplom kann von allen Funkamateuren und
entsprechend SWLs erworben werden. Das Diplom ist kostenfrei und kann bis zum
31.12.2021 ueber das Internet [3] beantragt werden. Gestartet wird die Aktion
am 1. Maerz und sie endet am 31. Mai.
Im Jahr 1921 wurden in den Werken des Luftfahrtpioniers Hugo Junkers u.a. die
Abteilungen Luftverkehr und Luftbild gegruendet. Sie waren die Voraussetzungen
fuer Forschung, Entwicklung und Produktion von Flugzeugen fuer militaerische
und zivile Einsatzzwecke. Die wenig spaeter im Jahr 1924 gegruendete Junkers
Luftverkehrs AG war damals die bedeutendste Fluggesellschaft der Welt. Um 1925
wurden 40 % des Weltluftverkehrsnetzes von Junkers-Flugzeugen beflogen. Im
gleichen Jahr gruendete Junkers die Junkers Flugzeugfuehrerschule. Allerdings
war das Flugverkehrsgeschaeft wegen der wenigen Passagierplaetze - vier
Passagiere in einem Flugzeug des Typs F 13 - unwirtschaftlich, weshalb die
Junkers Luftverkehr AG immer abhaengiger von staatlichen Subventionen wurde.
Nach einem missglueckten Russland-Geschaeft verlangte das Deutsche Reich gegen
die Uebernahme der Schulden die Abtretung der Aktien der Junkers Luftverkehr
AG. Junkers musste dieser Forderung nachkommen, und so wurde die Junkers
Luftverkehr AG im Januar 1926 mit der Fluggesellschaft Deutscher Aero Lloyd zur
Deutschen Luft Hansa zusammengeschlossen. Darueber berichtet Hans-Juergen
Krauss, DL8UUF.

Aktuelle Conteste
-----------------
23. bis 24. Januar: BARTG RTTY Sprint
29. bis 31. Januar: CQ World-Wide 160 m Contest
30. bis 31. Januar: REF Contest und UBA DX Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 1/21 auf S. 60.

Der Funkwetterbericht vom 19. Januar, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
--------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 11. bis 18. Januar:
Vom 3. bis 14. Januar war die Sonne fleckenfrei, dann erschienen die Regionen
2796 und 2797. Der gemessene solare Flux stieg nur unwesentlich von 73 auf 77
Einheiten, denn beide Sonnenflecken entwickelten keine Flaretaetigkeit. Dennoch
ist interessant, dass nachts die fuer 3000 km Skip berechnete Grenzfrequenz der
F2-Schicht nur gegen Mitternacht fuer kurze Zeit unter 14 MHz rutscht [4].
Mittags erreicht sie 18,5 MHz. Typisch fuer Januar sind niedrige
Daempfungswerte auf den unteren Kurzwellenbaendern. Am 15. Januar war mittags
um 10:30 UTC auf 160 m VY2ZM gut aufnehmbar. Morgens gegen 07:30 UTC erschien
auf 80 m V31MA aus Belize mit gutem Signal, ebenso AA7AA von Nevada. Das
geomagnetische Feld war nur vom 11. Januar mittags bis zum Morgen des 12.
Januar gestoert, als der Sonnenwind mit bis zu 450 Kilometern pro Sekunde wehte
[5]. Sonst war das Erdmagnetfeld sehr ruhig. Alle Baender unter 14 MHz waren
DX-tauglich bis nach Sonnenaufgang. Das 20-m-Band war das zuverlaessigste
DX-Band tagsueber. Das 17-m-Band oeffnete mittags und meist auch nachmittags
kurz nach Westen hin. Auf den Baendern ueber 18 MHz gab es nur wenige
DX-Verbindungen aus unseren geografischen Breiten.

Vorhersage bis zum 26. Januar:
Die Region 2797 wird uns im Vorhersagezeitraum begleiten, ebenso die koronalen
Loecher CH988 und CH989. Wir erwarten Fluxwerte um 75 Einheiten und etwas
intensiveren Sonnenwind am 21. und ab dem 25. Januar. Die
Ausbreitungsbedingungen bleiben etwa unveraendert. Wenn man den Terminator oder
die Graylinetabelle im Blick behaelt, gelingen auf den unteren Baendern bei
ruhigem Erdmagnetfeld interessante DX-Verbindungen.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:21; Melbourne/Ostaustralien 19:18;
Perth/Westaustralien 21:29; Singapur/Republik Singapur 23:13; Tokio/Japan
21:49; Honolulu/Hawaii 17:11; Anchorage/Alaska 18:46; Johannesburg/Suedafrika
03:32; San Francisco/Kalifornien 15:23; Stanley/Falklandinseln 08:08;
Berlin/Deutschland 07:06.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 21:57; San Francisco/Kalifornien 01:19;
Sao Paulo/Brasilien 21:58; Stanley/Falklandinseln 00:06; Honolulu/Hawaii 04:12;
Anchorage/Alaska 01:29; Johannesburg/Suedafrika 17:04; Auckland/Neuseeland
07:40; Berlin/Deutschland 15:28.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen
[2] www.youtube.com/hamyota, www.twitch.tv/hamyota, www.facebook.com/hamyota
[3] https://www.100julu.de
[4] http://digisonda.ufa.cas.cz/Search.html
[5] www.solen.infi/solar
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
21.01. o Deutschland-Rundspruch 3/2021, 3. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.