Deutschland-Rundspruch 38/2020, 39. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 38/2020, 39. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 24. Sep 2020, 13:02:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 38/2020, 39. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 24. September 2020, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 38 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 39. Kalenderwoche 2020. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Sachsen setzt Mikrofonverbot aus
- Clubleben auf TREFF.DARC.de
- Neues Meldeformular der DARC-Bandwacht
- ITU Radio Regulations 2020 veroeffentlicht
- AMSAT-DL Online Symposium am 26. September
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Sachsen setzt Mikrofonverbot aus
--------------------------------
Seit dem 1. Juli ist fuer die Verwendung von Funkgeraeten waehrend der Fahrt
die Benutzung einer Freisprecheinrichtung oder eines Headsets erforderlich.
Bereits vier Bundeslaender setzen das sogenannte "Mikrofonverbot" aus, drei
weitere verzichten auf Kontrollen bzw. haben einer Ausnahmeregelung
zugestimmt.
Auch Sachsen macht gemaess 46 Absatz 2 StVO von einer allgemeinen
Ausnahmegenehmigung fuer die Nutzung von Funkgeraeten ohne
Freisprecheinrichtung Gebrauch. Die Ausnahmefrist zur Nichtanwendung des
Mikrofonverbots wurde laut des Saechsischen Staatsministeriums fuer Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr bis zum 30. Juni 2021 verlaengert.
Baden-Wuerttemberg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und
Niedersachsen haben bereits Anfang Juli bestaetigt, dass das Mikrofonverbot in
diesen Bundeslaendern gemaess 46 Abs. 2 StVO ausgesetzt wird. In Hessen wird
auf Kontrollen verzichtet. Bayern setzt Kontrollen wie bereits zuvor Hessen
aus, setzt sich aber weiter fuer eine bundeseinheitliche Loesung ein. Zuletzt
hatte Nordrhein-Westfalen einer Ausnahmeregelung zugestimmt.
Bitte beachten Sie zur Situation in allen genannten Bundeslaendern die
entsprechenden Meldungen auf der DARC-Webseite mit weiteren Hinweisen und
Details [1] [2] [3] [4].
Nochmals zur Klarstellung: In allen Bundeslaendern, von denen bis dato keine
Rueckmeldung vorliegt bzw. bekannt ist, ist anzunehmen, dass diese bis dato
keine Entscheidung zur Aussetzung des "Mikrofonverbots" getroffen haben. Die
Nutzung des Mikrofons durch den Fahrer stellt dort daher eine
Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bussgeld geahndet werden kann. Kaeme es
waehrend der Nutzung eines Mikrofons zu einem Unfall, koennte der
Versicherungsschutz eingeschraenkt, ja sogar insgesamt gefaehrdet sein, wenn
das Unfallereignis hierauf ursaechlich beruhen wuerde.

Clubleben auf TREFF.DARC.de
---------------------------
Bereits seit April haben die Referenten fuer Ausbildung, Jugendarbeit und
Weiterbildung Lars Weiler, DC4LW, und Gerrit Herzig, DH8GHH, gemeinsam mit dem
DARC-Vorstand unter dem Titel "treff.darc.de" eine Moeglichkeit geschaffen,
sich im Internet zu treffen und auszutauschen. Die Erfahrungen der vergangenen
Monate zeigen, dass dieser digitale Weg zu einem festen Bestandteil unseres
Clubs geworden ist. Dementsprechend wird diese digitale Plattform nun
ausgebaut, um das Online-Angebot fuer die DARC-Mitglieder zu erweitern.
Der Terminkalender unter treff.darc.de ist vielseitig gefuellt mit
Veranstaltungen aus den Ortsverbaenden, Distrikten und der Bundesebene. Viele
Clubs vor Ort bieten Kurse fuer die Klasse E an oder treffen sich dort fuer
Vortraege. "Uns bleibt momentan keine Wahl. Der Bedarf nach Gemeinschaft,
Wissensaustausch und fachlicher Weiterbildung ist weiterhin gegeben und genau
diesen Punkt greifen wir im DARC-Vorstand derzeit geschlossen auf", begruendet
Christian Entsfellner, DL3MBG, die Intention des Projektes und fuegt an: "Im
Umgang mit dieser neuen Realitaet moechten wir neue Wege aufzeigen und die
Mitglieder weiterhin mitnehmen. Wenn dies im OV vor Ort nicht geht, bieten wir
dies nun im eigenen Shack bei den Mitgliedern zu Hause am eigenen Rechner an.
Und laden alle Mitglieder herzlich dazu ein." Auch fuer die bisher angemeldeten
OMs und YLs der Funktionstraegerseminare startet der treff.darc.de in Kuerze
mit Schulungen des Ehrenamtes. Bisher sind Schulungen und
Informationsveranstaltungen zu den Themen Datenschutz im Ortsverband,
Vorstellung der Geschaeftsstelle, Wie entsteht die Mitgliederzeitschrift CQ DL
sowie Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit geplant. Damit ist aber erst im
Fruehjahr zu rechnen.
Folgende Online-Vortraege finden demnaechst statt:
29. September: NanoVNA (Michael Reichardt, DL2YMR)
13. Oktober: Dezibel - Wie geht das? (Joerg Schuhmann, DF9VN)
Eine vollstaendige Uebersicht ueber alle Vortraege, Kurse und Lehrgaenge gibt
im Internet [5]. Der DARC-Videokonferenzserver basiert auf dem
Open-Source-Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB).

Neues Meldeformular der DARC-Bandwacht
--------------------------------------
Die DARC-Bandwacht hat nun auf bandwacht.darc.de ein Online-Meldeformular
eingerichtet, mit dem Bandeindringlinge gemeldet werden koennen. [6]. Dort kann
man auch einen Screenshot des Wasserfalldiagramms oder ein Soundfile
mitschicken. Die Bandwacht hat damit einen weiteren Kommunikationskanal
eroeffnet, der noch einfacher in der Handhabung ist. Alle eingehenden Meldungen
werden zeitnah bewertet und die entsprechenden Massnahmen eingeleitet.
Der Einreicher erhaelt stets eine Rueckmeldung zu seinem Vorgang. Darueber
berichtet Daniel Moeller, DL3RTL, Leiter der DARC-Bandwacht.

ITU Radio Regulations 2020 veroeffentlicht
------------------------------------------
Die ITU-Funkverordnung fuer 2020 wurde von der International Telecommunication
Union (ITU) veroeffentlicht. Diese Version basiert auf den Beschluessen der
Weltfunkkonferenz 2019 (WRC-19). Diese fand letztes Jahr im aegyptischen Sharm
El Sheikh statt. Die Verordnung steht in allen sechs Amtssprachen der ITU -
leider nicht auf Deutsch - zum kostenlosen Herunterladen im Word- oder
PDF-Format zur Verfuegung [7]. Darueber informiert Alfred Froeschl, DJ0GM.
 
AMSAT-DL Online Symposium am 26. September
------------------------------------------
Das AMSAT-DL Symposium wird aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr als
"Online"-Tagung in DATV ueber den Breitbandtransponder von QO-100 und im
Internet auf dem YouTube-Kanal der AMSAT-DL [6] ausgestrahlt. Aufgrund des
internationalen Publikums werden die meisten Vortraege in Englisch gehalten.
Der vorlaeufige Zeitplan fuer das AMSAT-DL Online Symposium und das
anschliessende virtuelle QO-100-Usermeeting am 26. September ist auf der
AMSAT-DL-Webseite veroeffentlicht worden [8].

Aktuelle Conteste
-----------------
26. September: AGCW-DL VHF/UHF Contest
27. September: Aktivitaets-Kurzcontest Distrikt Ruhrgebiet
28. September: DIG-PA Contest
26. bis 27. September: CQ WW RTTY DX Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 9/20 auf S. 68.

Der Funkwetterbericht vom 22. September, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
-----------------------------------------------------------------------------
Rueckblick vom 15. bis 21. September:
Nachdem das Solar-Cycle-25 Panel vor einer Woche Statements zum neuen
Elfjahreszyklus veroeffentlicht hat, suchen wir natuerlich Indizien fuer den
Aufschwung - trotz meist fehlender Sonnenflecken. Auch in der vergangenen Woche
war die Sonne blank. Dieser Zustand haelt seit 34 Tagen an. Die Fluxwerte lagen
zwischen 69 und 72 Fluxeinheiten. Der zwischen Null und Zwei schwankende
geomagnetische Index k signalisierte ein meist ruhiges Erdmagnetfeld. Positiv
auf die Fernausbreitung wirkten das Herbstaequinoktium, bei dem beide
Hemisphaeren gleich lange von der Sonne bestrahlt werden, und die sich wegen
der kuerzeren Sonneneinstrahlung langsam abkuehlende Ionosphaere. Das uns
umgebende Gasvolumen wird langsam dichter. Das ist zwar ein traeger Prozess,
aber auf der Suedhalbkugel herrscht gerade Fruehlingsanfang und die Ionosphaere
ist noch kuehl und dicht. Deshalb sind jetzt bei ruhigem Magnetfeld die Signale
aus dem Suedpazifik laut. Am 21. September war im Grayline-Fenster ZL3CW auf 80
m mit beidseitigem Rapport 579 zu arbeiten. Im Terminator kann man sehen, dass
DL und ZL exakt in der gemeinsamen Daemmerungszone liegen [9]. Bei meist
ungestoerten Aurorazonen waren auf 20 m die Signale aus Hawaii und Alaska sehr
laut. Wegen der hohen Bandbelegung beim SAC-Contest bemerkten wir die gute
Oeffnung des 15-m-Bandes nach Japan. Die fuer 3000 km geltende MuF der
F2-Schicht lag trotz des niedrigen Solarfluxes knapp ueber 21 MHz. Auf den
VHF-Baendern gab es an einigen Tagen troposphaerisch bedingte
Ueberreichweiten.

Vorhersage bis zum 29. September:
Im Farside-Monitor sieht man Kandidaten fuer die naechsten Sonnenflecken und
koronalen Loecher, die sich noch hinter dem oestlichen Sonnenrand befinden
[10]. Gegenwaertig schiebt sich das koronale Loch CH937 in eine geoeffektive
Position. Zwischen dem 23. und 27. September erwarten wir geomagnetische
Stoerungen, wobei der 24. September am staerksten gestoert sein kann. Zuvor und
danach werden bei ruhiger Geomagnetik herbstlich gute DX-Bedingungen auf den
mittleren und oberen Baendern bis 15 m herrschen. Waehrend der Stoerphase lohnt
sich auch die Beobachtung der Lowbands in den Daemmerungsstunden. Manchmal
bilden sich gerade dann anomale Ausbreitungswege aus.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:10; Melbourne/Ostaustralien 20:09;
Perth/Westaustralien 22:05; Singapur/Republik Singapur 22:53; Tokio/Japan
20:28; Honolulu/Hawaii 16:20; Anchorage/Alaska 15:43; Johannesburg/Suedafrika
03:56; San Francisco/Kalifornien 13:58; Stanley/Falklandinseln 09:44;
Berlin/Deutschland 04:53.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 22:51; San Francisco/Kalifornien 02:05;
Sao Paulo/Brasilien 21:02; Stanley/Falklandinseln 21:56; Honolulu/Hawaii 04:26;
Anchorage/Alaska 03:53; Johannesburg/Suedafrika 16:04; Auckland/Neuseeland
06:17; Berlin/Deutschland 17:03.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Thorsten Schmidt, DO1DAA, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1]
https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/freie-fahrt-fuer-funkdienste-in-schleswig-holstein
[2]
https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ausnahmegenehmigung-gemaess-46-stvo-in-baden-wuerttemberg-bis-30062021
[3]
https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/hessen-aussetzung-der-anwendung-von-23-abs-1a-stvo-bis-zum-3112021
[4]
https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/nrw-stellt-ausnahme-unter-bedingungen
[5] https://confluence.darc.de/display/TREFF/Kalender
[6] https://www.darc.de/der-club/referate/hf/bandwacht
[7]
https://www.itu.int/en/myitu/Publications/2020/09/02/14/23/Radio-Regulations-2020
[8] https://amsat-dl.org/amsat-dl-online-satelliten-symposium
[9] http://www.dxatlas.com/DxAtlas
[10]: https://www.solarham.net/farside.htm
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
24.09. o Deutschland-Rundspruch 38/2020, 39. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.