Deutschland-Rundspruch 35/2020, 36. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 35/2020, 36. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 03. Sep 2020, 13:01:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 35/2020, 36. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 3. September 2020, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 35 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 36. Kalenderwoche 2020. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Vega-Start von drei Satelliten mit Amateurfunk-Nutzlasten
- Sonnenfleckenminimum wahrscheinlich im Dezember 2019 eingetreten
- DARC-Team SES aktiviert Sonderrufzeichen DK70DARC
- QSO-Party zum 70. Geburtstag des DARC e.V. am 10. September
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Vega-Start von drei Satelliten mit Amateurfunk-Nutzlasten
---------------------------------------------------------
Fuer den 2. September um 3:36 Uhr war der Start einer Vega-Rakete VV16 vom
Weltraumbahnhof Kourou aus geplant. Mit an Bord befinden sich laut Christophe
Mercier von der AMSAT-Frankreich drei Satelliten mit Amateurfunk-Nutzlasten.
Einer der Satelliten ist der vom Centre Spatial Universitaire Grenoblois, kurz
CSUG, gebaute Amicalsat-Satellit. Die von dem Satelliten vorgenommenen
Messungen werden allen zugaenglich sein. Sie werden es Funkamateuren
ermoeglichen, sie fuer Ausbreitungsvorhersagen zu nutzen. Die Webseite des
Projekts wurde in englischer Sprache bereits online gestellt [1]. Die AMSAT-F
unterstuetzte dieses Projekt [2]. Eine Software wird fuer die Decodierung der
Telemetrie und das Senden an die Datenbank zur Verfuegung gestellt. Das
Benutzerhandbuch ist in Englisch verfuegbar [3]. CSUG arbeitet mit AFSK 1200
Baud auf 436,1 MHz und im S-Band mit GFSK bei 1000 kB/s auf 2415,3 MHz [4].
"Die ersten fuenf Personen, die einen Frame von AmicalSat empfangen, werden ein
Geschenk erhalten", so Christophe Mercier. Um einen Frame einzureichen,
benutzen Sie die Satnogs SIDS oder Sie senden eine E-Mail [5].
Bei den zwei weiteren Satelliten handelt es sich um UPMSat-2, dieser arbeitet
auf 437,405 MHz in AFSK 1200 Baud UPMST2 und den Satelliten TTU100, der primaer
auf 435,450 MHz mit 1k2 und 9k6 sowie CW arbeitet. Sekundaer wird hier die
Frequenz 10465 MHz in OPSK 62,5 Kbs und 20 Mbs betrieben. Darueber berichtet
das britische Nachrichtenportal Southgate. Inwiefern die Frequenzen von der
IARU koordiniert wurden, ist der Meldung nicht zu entnehmen.

Sonnenfleckenminimum wahrscheinlich im Dezember 2019 eingetreten
----------------------------------------------------------------
Das Koenigliche Observatorium von Belgien beherbergt das offizielle
Weltdatenzentrum fuer den Sonnenfleckenindex und Langzeit-Sonnenbeobachtungen
(SILSO). Auf der Webseite des Instituts wurde juengst bekanntgegeben, dass das
Minimum zwischen den Sonnenzyklen 24 und 25 "hoechstwahrscheinlich" im
vergangenen Dezember stattgefunden hat. Dies beweise der Anstieg der
13-monatigen geglaetteten Sonnenfleckenzahl im Januar 2020 - der erste
Aufschwung seit dem Maximum des Zyklus 24 im April 2014.
"Dieser letzte geglaettete Wert im Januar 2020 ist der allererste Punkt, der
einen Anstieg der Aktivitaet anzeigt. Das Datum des Minimums muss also in den
kommenden Monaten noch vollstaendig bestaetigt werden", teilte das Koenigliche
Observatorium auf der SILSO-Webseite mit. "Vorlaeufige geglaettete Werte, die
auf weniger als 13 Monate begrenzt sind, deuten auf einen Anstieg der Werte in
den kommenden Monaten hin. Wenn sich der Aufwaertstrend tatsaechlich fortsetzt,
kann der Zeitraum Dezember 2019 als endgueltig bestaetigt werden".
Anhand der Daten ergibt sich ein weiterer Hinweis auf den Uebergang zwischen
den beiden Sonnenzyklen aus der Zaehlung einzelner Sonnenfleckengruppen, die
entweder dem alten oder dem neuen Sonnenzyklus angehoeren. "Waehrend die
meisten Sonnenfleckengruppen bis September 2019 zum letzten Sonnenzyklus
(Zyklus 24) gehoerten, wechselte die Dominanz im November 2019 zu Gruppen des
neuen Zyklus 25", teilte das Koenigliche Observatorium mit.
Der Zeitpunkt des Minimums hat eine erhebliche Unsicherheitsspanne. In der
Naehe des Minimums variiert die Aktivitaet kaum und liegt waehrend einiger
Monate nahe dem Minimum. "Das Datum des Minimums ist also immer weniger scharf
definiert als das Datum des Maximums der Zyklen, die einen schaerferen
Hoehepunkt haben", erklaerte das Koenigliche Observatorium.
"Der spaet einsetzende Aufwaertstrend der Sonnenfleckenzahlen duerfte sich nun
in den kommenden Monaten beschleunigen", prognostizierte das Institut und
fuegte hinzu: "Machen Sie sich also auf eine aktivere und interessantere Sonne
gefasst!"

DARC-Team SES aktiviert Sonderrufzeichen DK70DARC
-------------------------------------------------
Wie zur HAM RADIOnline angekuendigt, aktiviert das kuerzlich gebildete Team
DARC SES das Sonderrufzeichen DK70DARC. Es ist seit dem 1. September und bis
Jahresende mit Sonder-QSL und Sonder-DOK 70DARC QRV. DK70DARC zaehlt nicht fuer
das Diplom "70 Jahre DARC". Die Station zaehlt aber fuer das neu gestiftete
Diplom "Team DARC SES 2020". Im DCL [6] bzw. auf den Seiten des Referats DX [7]
gibt es dazu Informationen. Darueber berichtet der DARC-Referent fuer DX,
Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR.

QSO-Party zum 70. Geburtstag des DARC e.V. am 10. September
-----------------------------------------------------------
Am Donnerstag, dem 10. September, von 19 bis ca. 21 Uhr MESZ koennen
Clubmitglieder bzw. allgemein Funkamateure mit den Distriktsvorsitzenden des
DARC auf 80 m QSOs fuehren. Die vier Vorstandsmitglieder des DARC - DL3MBG,
DJ2ET, DL3GBE und DG2RON - sind ebenso herzlich eingeladen, mit dabei zu sein.
Treffpunkt ist das 80-m-Band in der Betriebsart Fonie (SSB).
Es ist geplant, dass unser DARC-Vorsitzender Christian Entsfellner, DL3MBG, den
Deutschlandrundspruch live auf der Frequenz der DIG-Runde bei ca. 3,777 MHz um
19.30 Lokalzeit verlesen wird. Nach dem Rundspruch erfolgt der
Bestaetigungsverkehr fuer den DL-Rundspruch etwas tiefer durch Christian auf
einer versetzten Frequenz und er wird ein paar Worte zum DARC-Geburtstag
sagen.
Anschliessend wird der DV Hessen (F), Heinz Moelleken, DL3AH, als
Amateurratssprecher die einzelnen Distriktsvorsitzenden auf der Frequenz
alphabetisch nach Distrikten aufrufen, um einen Ueberblick zu geben, welche
Distriktsvorsitzende bzw. Stellvertreter zur Funkparty vertreten sind und wer
vom Vorstand QRV und auf der QRG ist. Nach dem Aufrufen der Vorstandsmitglieder
und der Distrikte von A bis Y koennen die Distriktsvorstaende und Vorstaende
auf dem 80-m-Band QSY machen und stehen fuer QSOs zur Verfuegung. Es sollen
natuerlich die Stellvertreter aus den jeweiligen Distrikten dabei nicht
ausgeschlossen werden. Die ganze Aktion soll keinen Contestcharakter annehmen,
sondern der Kommunikation zwischen den Distriktsvorstaenden bzw. den
Vorstaenden und den Mitgliedern des DARC e.V. dienen sowie die Moeglichkeit
bieten, den Sonder-DOK DV-Distriktsbuchstabe und den Sonder-DOK VO zu
arbeiten.

Aktuelle Conteste
-----------------
5. September: AGCW-DL Handtasten-Party 40 m
5. bis 6. September: JARL All Asian DX Contest, IARU-Region 1 Fieldday und
IARU-Region 1 145 MHz September Contest
7. September: QCWA QSO-Party
11. September: SP Straight Key Contest
12. bis 13. September: WAE DX Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 9/20 auf S. 68.

Der Funkwetterbericht vom 1. September, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
----------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 24. bis 31. August:
Die sichtbaren Kandidaten fuer neue Sonnenflecken brachten keine zusaetzliche
Sonnenaktivitaet, sondern weiterhin konstante Fluxwerte von 70 Einheiten.
Dafuer uebernahm der Sonnenwind, der von den Raendern des koronalen Loches
CH972 wehte, das Funkwetterregime Bis zum 26. August war das Erdmagnetfeld
ruhig. Danach wirkte intensiver Sonnenwind auf unser Erdmagnetfeld. Der
geomagnetische Index k stieg ab dem 28. August auf k = 4, manchmal auf k = 5,
was fuer Nordlicht in hohen geografischen Breiten sorgte. Der Sonnenwind
erreichte Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 627 Kilometer pro Sekunde. Die
Kurzwellenausbreitung ueber die transpolaren Funkwege war mehrfach stark
gestoert. Das guenstigste HF-Band war tagsueber 20 m. Nachts herrschten gute
DX-Bedingungen auf den Baendern 40 und 30 m. Aber auch auf 80 und 160 m
gelangen gute DX-QSOs.

Vorhersage bis zum 8. September:
Die Sonnenaktivitaet bleibt unveraendert sehr ruhig mit Fluxwerten um 70
Einheiten. Das Erdmagnetfeld wird ab dem 3. September wieder ruhig sein, sodass
sich die transpolaren Funkwege erholen werden. Die DX-Bedingungen auf den
Baendern unter 20 m sind gut. Mit etwas Glueck und unter Beachtung der
Grayline-Daten sind alle Kontinente erreichbar. 20 m, an manchen Tagen auch 17
m, sind die besten DX-Baender tagsueber. Hin und wieder kann es auf den oberen
Baendern weiterhin Short-skip-Verbindungen ueber die sporadische E-Schicht
geben, obwohl die Sporadic-E-Saison beendet ist.
Karl Luetzelschwab, K9LA, veroeffentlicht auf seiner Webseite monatlich
Aufsaetze zu funkwetterrelevanten Themen. In seinem August-Beitrag vergleicht
er 27 publizierte Vorhersagen zum Verlauf des neuen Sonnenfleckenzyklus [8].

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:41; Melbourne/Ostaustralien 20:41;
Perth/Westaustralien 22:33; Singapur/Republik Singapur 23:00; Tokio/Japan
20:13; Honolulu/Hawaii 16:14; Anchorage/Alaska 14:50; Johannesburg/Suedafrika
04:19; San Francisco/Kalifornien 13:40; Stanley/Falklandinseln 10:32;
Berlin/Deutschland 04:18.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 23:26; San Francisco/Kalifornien 02:38;
Sao Paulo/Brasilien 20:56; Stanley/Falklandinseln 21:22; Honolulu/Hawaii 04:46;
Anchorage/Alaska 05:00; Johannesburg/Suedafrika 15:55; Auckland/Neuseeland
06:00; Berlin/Deutschland 17:53.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] http://amicalsat.univ-grenoble-alpes.fr/
[2] http://site.amsat-f.org/amicalsat/
[3]
https://code.electrolab.fr/xtof/josast/-/blob/master/ApplicationAmicalsat/src/site/markdown/UserManual.md
[4] http://amsat-f.org/AMSATLIST/SatellitePage/UK/0Amicalsat.html
[5] satellite@adri38.fr
[6] https://dcl.darc.de/~dcl/public/diplom_details.php?diplomid=124
[7] https://www.darc.de/der-club/referate/dx/darc-team-ses/
[8] http://www.k9la.us/Aug20_Cycle_25_Predictions.pdf
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
03.09. o Deutschland-Rundspruch 35/2020, 36. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.