Deutschland-Rundspruch 26/2020, 27. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 26/2020, 27. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 02. Jul 2020, 13:44:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 26/2020, 27. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 2. Juli 2020, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 26 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 27. Kalenderwoche 2020. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- HAM RADIOnline ging mit vielen tausend Klicks zu Ende
- OV Vaterstetten (C01) gewinnt Shears Award
- OV Ober-Ramstadt (F39) erzielt Punkte-Rekord bei der Clubmeisterschaft
- Funkaktivitaeten zu 70 Jahre DARC und 30 Jahre RSV erreichen Halbzeit
- Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, setzt seine Funk-Fahrradreise weiter fort
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

HAM RADIOnline ging mit vielen tausend Klicks zu Ende
Die vom 26. bis 28. Juni veranstaltete HAM RADIOnline als Ersatz fuer die
abgesagte HAM RADIO in Friedrichshafen war ein voller Erfolg. Auf den
unterschiedlichen YouTube-Kanaelen wurden insgesamt fast 40 000 Aufrufe
registriert. Die interessierten Zuschauer konnten dabei aus ueber 80
Programmpunkten waehlen. Dazu zaehlten zahlreiche Vortraege, virtuelle Treffen,
Preisverleihungen, Gespraechsrunden und Interviewbeitraege. "Das Pilotprojekt
HAM RADIOnline war ein voller Erfolg. Die Zugriffszahlen auf den
DARC-YouTube-Kanal zeigen, dass ein ungebrochen grosses Interesse der
Amateurfunkgemeinschaft vorhanden ist", freut sich der
DARC-Vorstandsvorsitzende Christian Entsfellner ueber die positive Resonanz auf
die Veranstaltung. Die Kanaele von Faszination Amateurfunk und der Software
Defined Radio Academy wurden sogar live bespielt - hier verfolgten in
Spitzenzeiten bis zu 500 Zuschauer gleichzeitig die angebotenen Inhalte.
Apropros Inhalte: Diese bleiben auf den publizierten YouTube-Kanaelen bestehen,
das bedeutet, Sie koennen die virtuelle HAM RADIOnline jederzeit wieder
abrufen. Besonders grosser Beliebtheit erfreuten sich die Vortraege rund um den
geostationaeren Satelliten QO-100, das Funkwetter und die Antennentechnik. Aber
auch die Talkrunden und Interviews wurden gut angenommen. "In erster Instanz
ging es darum, den Funkamateuren trotz der aktuell schwierigen Lage ein
Messeerlebnis zu ermoeglichen. Dabei stellte sich heraus, dass unabhaengig
davon Interesse an einem allgemeinen Online-Angebot vorhanden ist", erklaert
Entsfellner und ist sich sicher: "Wir koennen uns durchaus vorstellen, unsere
Inhalte auch in Zukunft in digitaler Form anzubieten, aber den persoenlichen
Austausch kann das natuerlich nicht ersetzen."

OV Vaterstetten (C01) gewinnt Shears Award
Der OV Vaterstetten (C01) hat fuer das Jahr 2019 den Shears Award des DARC e.V.
gewonnen. "Den Shears Award verleiht der DARC an denjenigen OV mit dem
groessten Zuwachs an Neumitgliedern", erklaert der DARC-Vorsitzende Christian
Entsfellner, DL3MBG, zu Beginn der Preisverleihung innerhalb der HAM RADIOnline
2020. "Mit 20 Neumitgliedern ist der OV Vaterstetten (C01) der Sieger fuer den
Shears Award 2019 - vielen Dank fuer Euer Engagement, fuer die Aktivitaeten in
den Ortsverbaenden", so der DARC-Vorsitzende abschliessend. Doch wie ist es dem
OV C01 gelungen, ein solch hervorstechendes Ergebnis zu erzielen? OM Manfred
Lauterborn, DK2PZ, erklaert zunaechst, dass er sich nicht als Sieger, sondern
eher als Mitstreiter sieht. "Es ist eine Teamarbeit", so DK2PZ, "eine der
Vorteile ist aber die Metropolregion Muenchen und vor allem ein eigener Raum -
das ist Gold wert!" Der 140 Mitglieder zaehlende OV nutzt die Raeumlichkeit
fuer die Clubstation, als Bastelwerkstatt und fuer Ausbildungsaktivitaeten. Die
Preisverleihung koennen Sie sich online noch einmal ansehen [1].

OV Ober-Ramstadt (F39) erzielt Punkte-Rekord bei der Clubmeisterschaft
Auf der HAM RADIOnline 2020 sind die Gewinner der DARC-Clubmeisterschaft 2019
ausgezeichnet worden. Der erste Platz geht an den OV Ober-Ramstadt (F39) mit
3145,35 Punkten. Mit 2930,73 Punkten belegt der OV Suederbrarup (M15) den
zweiten Platz. Auf dem dritten Platz positionierte sich der OV Neubrandenburg
(V22) mit 2924 Punkten. Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG,
gratuliert im Namen des gesamten Vorstandes dem OV Ober-Ramstadt fuer diese
erzielte Leistung.
Weiterhin stellt er fest: "3145 Punkte - das ist ein neuer Rekord in der
Geschichte der Clubmeisterschaft - so etwas hat es noch nie gegeben, also dazu
herzlichen Glueckwunsch!" Weiterhin wurden die Gewinner des
DARC-Kurzwellenpokals ausgezeichnet. Der DARC-Kurzwellenpokal hat das Ziel, den
besten deutschen Kurzwellenfunker und das beste Team des Jahres zu ermitteln.
Bei der Einmannwertung gewann DK5DQ mit 299,42 Punkten. Bei der Mehrmannwertung
gewann das Team DP9A mit 287,88 Punkten. Den Beitrag der Clubmeisterschaft
koennen Sie online noch einmal abrufen [2].

Funkaktivitaeten zu 70 Jahre DARC und 30 Jahre RSV erreichen Halbzeit
"Ende dieser Woche werden alle Distrikte zwei Wochen mit den Sonderrufzeichen
QRV gewesen sein", berichtet der DARC-Referent fuer DX, Enrico Stumpf-Siering,
DL2VFR. Zur Halbzeit sei nun Gelegenheit fuer eine Zwischenbilanz. "DM30RSV hat
dann ueber 21 000 Verbindungen im Log und DF70DARC und DP70DARC kommen
gemeinsam auf etwa 95 000 Kontakte", freut sich DL2VFR. "Im zweiten Halbjahr
sind noch einmal alle Distrikte je zwei unterschiedliche Wochen aktiv", fuegt
er an.

Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, setzt seine Funk-Fahrradreise weiter fort
Fuenf Naechte verbrachte Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, auf einem Bauernhof bei
Horgenzell/Oberschwaben, wobei er viel Funkbetrieb ueber DB0WV in D-Star und FM
taetigte. Zudem besichtigte er mit einem Campingfreund die Funkanlagen und
Webcams von DB0WV auf dem "Hoechsten" und liess sich unter Fuehrung eines
zufaellig anwesenden, sachkundigen OMs die Einrichtungen erlaeutern. DK3JB ist
derzeit noch auf dem Campingplatz Seewiese bei Illmensee und tritt am
Donnerstag zunaechst ueber Bad Urach die Heimreise an. Schwierigkeiten hat er
mit seinem Nackenbuegel-Headset, bei dem neben dem schlechten Sitz in den am
Lenker befestigten originalen PTT-Taster Feuchtigkeit eingedrungen ist, sodass
ein permanenter Kurzschluss entstanden ist. Ein Foehn brachte leider keine
Abhilfe. Sein Schwarzwaelder Vermieter hatte DK3JBs in der Garage abgestelltes
Fahrrad fuer einige Zeit nach draussen in den Regen gestellt, weil er in der
Garage Reinigungsarbeiten erledigte. Dies konnte er leider nicht wissen.
Weiterhin ist der Akku des Smartphones von DK3JB defekt, sodass er saemtliche
digitale Kommunikation nur noch ueber sein Netbook fuehren kann. Hans-Gerhard
selbst geht es sehr gut.

Aktuelle Conteste
4. bis 5. Juli: DL DX RTTY Contest, Original QRP Contest, DARC
VHF/UHF/Mikrowellenwettbewerb und Marconi Memorial HF Contest
11. bis 12. Juli: IARU HF World Championship
19. Juli: RSGB Low Power Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/20 auf S. 66.

Der Funkwetterbericht vom 30. Juni, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
Zunaechst der Rueckblick vom 23. bis 29. Juni: Seit dem 15. Juni war die Sonne
blank. Die Messwerte fuer den solaren Flux lagen zwischen 67 und 69 Einheiten.
Das geomagnetische Feld war in der Nacht vom 26. zum 27. Juni leicht gestoert,
ansonsten ruhig. Auch die Intensitaet des Sonnenwindes war normal. 69
Fluxeinheiten und k-Werte von 0 oder 1 bewirkten ueberraschenderweise kurze
OEffnungen des 10-m-Bandes nach Nordamerika waehrend des ARRL-Feldtages am
vergangenen Wochenende. "Hauptsponsor" fuer das Funkwetter war wieder die
sporadische E-Schicht. Auf 6 m konnten westeuropaeische Stationen mittags in CW
mit Nordamerika funken.
Morgens ab 06:00 UTC waren auf 20 m laute Short-Skip-Signale hoerbar. Die
Feldstaerke bei innerdeutschen Verbindungen war vergleichbar mit QSOs auf 80
oder 40 m. Bevor 20 m gegen 07:30 UTC DX-tauglich oeffnete, behinderte oftmals
die sporadische E-Schicht die Senkrechtlotung der Ionosonden [3, 4]. Nachts lag
die 3000 km Sprungfrequenz der F2-Schicht unter 9 MHz, sie zeigte aber
spaetabends ein Maximum von knapp 18 MHz.

Vorhersage bis zum 7. Juli:
Es sind weder Sonnenflecken noch koronale Loecher in Sicht. Wir erwarten
vergleichbare Ausbreitungsbedingungen wie in der Vorwoche. Das bedeutet, dass
die sporadische E-Schicht dominiert und fuer UEberraschungen sorgt.
Sporadic-E-Monitorprogramme [5, 6] unterstuetzen uns dabei. Die Ausbreitung im
20-m-Band ist typisch fuer das "Sommerloch". Es bleibt nachts nicht durchgehend
offen. Morgens dominieren zunaechst Sporadic-E-Bedingungen, bevor die
Ionosphaere DX-tauglich wird. Im abendlichen F2-Maximum sind oft laute Signale
aus ganz Amerika hoerbar. Die Baender oberhalb 14 MHz oeffnen mit Sporadic-E,
manchmal gegen Mittag auch fuer DX. Ein kurzer CQ-Ruf und die Kontrolle des
eigenen Signals im Reverse Beacon Network zeigt, wohin man funken koennte, wenn
die Baender scheinbar leer sind. Nachts sind 40 und 30 m brauchbare
DX-Baender.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34; Melbourne/Ostaustralien 21:36;
Perth/Westaustralien 23:17; Singapur/Republik Singapur 23:02; Tokio/Japan
19:28; Honolulu/Hawaii 15:52; Anchorage/Alaska 12:24; Johannesburg/Suedafrika
04:55; San Francisco/Kalifornien 12:51; Stanley/Falklandinseln 12:05;
Berlin/Deutschland 02:47.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 00:30; San Francisco/Kalifornien 03:36;
Sao Paulo/Brasilien 20:31; Stanley/Falklandinseln 19:56; Honolulu/Hawaii 05:17;
Anchorage/Alaska 07:35; Johannesburg/Suedafrika 15:27; Auckland/Neuseeland
05:14; Berlin/Deutschland 19:32.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. UEber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://www.youtube.com/watch?v=ZeojL6jOg58
[2] https://www.youtube.com/watch?v=E7nwkghYMrI
[3] http://digisonda.ufa.cas.cz
[4] https://www.ionosonde.iap-kborn.de/ionogram.htm
[5] https://www.dxmaps.com/spots/mapg.php?Lan=E&Map=EU
[6] https://www.ionosonde.iap-kborn.de/actuellz.htm#muf
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

[mail] Wenn Sie in Zukunft den Deutschland-Rundspruch nicht mehr von uns
erhalten moechten, dann koennen Sie diesen jederzeit abmelden unter:
https://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch

Datum Thema#  Autor
02.07. o Deutschland-Rundspruch 26/2020, 27. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.