Deutschland-Rundspruch 9/2020, 10. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 9/2020, 10. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 05. Mar 2020, 13:35:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 9/2020, 10. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 5. Maerz 2020, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 9 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 10. Kalenderwoche 2020. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Oberbuergermeister ruft Funkamateure zum Engagement auf
- Fachliches Spektrum bereichert die Hochschule Muenchen
- Praxisseminar vermittelte Wissen zu QO-100
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Oberbuergermeister ruft Funkamateure zum Engagement auf
-------------------------------------------------------
Vertrauensvolle Gespraeche mit den Staedten und Gemeinden im Rahmen einer
langjaehrigen Oeffentlichkeitsarbeit wirken sich positiv auf den Amateurfunk
aus, dies beweist aktuell der OV Leverkusen (G11) des DARC e.V. Dieser erhielt
Ende Februar ein Schreiben des Leverkusener Oberbuergermeisters Uwe Richrath,
in welchem das ehrenamtliche Engagement der Funkamateure im Bereich Not- und
Katastrophenfunk gewuerdigt wird. In seinem Brief begruesst OB Richrath nicht
nur das ehrenamtliche Engagement, das auch in Not- und Katastrophenfaellen fuer
die Stadt und seine Buergerinnen und Buerger von Nutzen sein kann, er ruft auch
die Funkamateure dazu auf, sich weiter zu engagieren. In Situationen wie einem
laenger andauernden Stromausfall, bei welchem die Kommunikation ueber das
Festnetztelefon, den Mobilfunk und das Internet ausfaellt, koennen die
Kommunikationsmittel der Behoerden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben
nur begrenzt eine Notkommunikation fuer Buergerinnen und Buerger bereitstellen.
"Um aber helfen zu koennen, sind Ausbildung und Uebung fuer den Notfall
notwendig. Daher bitte ich Sie, sich in die oertliche Notfunkgruppe des
Deutschen Amateur-Radioclub (DARC) Leverkusen G11 einzubringen und ihr
technisches und betriebliches Know-how fuer moegliche Not- und
Katastrophenlagen als Vorsorgemassnahme zu ergaenzen", schreibt Richrath und
beendet seinen Brief mit dem Satz: "Dies ist im Sinne der Notfallvorsorge
unserer Stadt".

Fachliches Spektrum bereichert die Hochschule Muenchen
------------------------------------------------------
Nicht wie sonst ueblich Mitte Maerz, sondern schon zum vorherigen Monatswechsel
war die Hochschule Muenchen Schauplatz der Amateurfunktagung 2020. "Seit 41
Jahren sind wir bereits an der Hochschule Muenchen", betonte der DV Oberbayern
(C) Manfred Lauterborn, DK2PZ, die traditionsreiche Veranstaltung, bei der es
vor allem um die Fortbildung der Besucher, aber auch um das kleine
Rahmenprogramm geht. "Zwar hat die Tagung nicht jedes Jahr stattgefunden, aber
etwa 30 Tagungen haben wir an der Hochschule bereits abgehalten", so DK2PZ
ergaenzend. Dass die Tagung heuer ueberhaupt in dieser Umgebung abgehalten
werden kann, ist auch Prof. Michael Hiebel von der Hochschule Muenchen zu
verdanken, der sich fuer die Veranstaltung in Kooperation mit dem Distrikt C
verantwortlich zeichnet. So war es nur logisch, dass DK2PZ die Ehrennadel des
Distriktes Oberbayern an Prof. Hiebel zu Beginn der Tagung verlieh. Dieser
zeigte sich deutlich ueberrascht und fuehrte aus: "Die Amateurfunktagung
bereichert mit ihren auf hohem Niveau agierenden fachlichen Beitraegen die
Hochschule. Ich bedanke mich fuer die Ehrennadel, ich bin sehr beruehrt, damit
habe ich nicht gerechnet." Eine weitere Distrikts-Ehrennadel wurde im weiteren
Verlauf der Veranstaltung Christian Reiber, DL8MDW, fuer sein Engagement
zuteil.
Die Vortraege selbst starteten sogleich im Anschluss der Eroeffnung. So
erfuhren die Besucher beispielsweise mehr ueber die Entwicklung einer PA fuer 2
m mit dem Transistor RD15HVF1 und seinen Tuecken oder auch zu Experimenten
unterhalb 8,3 kHz. Letzteres Thema griffen erst kuerzlich die Medien mit einem
eigenen TV-Beitrag auf und so war es kaum verwunderlich, dass sich Markus
Vester, DF6NM, und Bernd Wiesgickl, DF9RB, einem bis auf den letzten Platz
gefuellten Vortragssaal gegenuebersahen. Der DARC-EMV-Referent Klaus Eichel,
DL6SES, informierte, dass die Geraete fuer das ENAMS-Projekt bis zur HAM RADIO
ausgeliefert werden sollen. Erste Testlaeufe des Systems zur flaechendeckenden
Beurteilung der elektromagnetischen Umwelt haben bereits gezeigt, dass z.B.
LED-Lampen und Schaltnetzteile massiv im Spektrum ihre Spuren hinterlassen.
Parallel zum Vortragsprogramm konnte man sich an Staenden im Foyer bei
Fachgruppen informieren. Das Amateurfunkmuseum begeisterte mit
Ausstellungsstuecken, wie dem Geloso G.4/218 ebenso wie mit VHF-Equipment von
Sepp Reithofer, DL6MH (silent Key). Anderenorts war mehr zum Thema DMR oder
Notfunk zu erfahren. Die 2020er Ausgabe der Tagung endete am Sonntag gegen 15
Uhr. Auch der zweite Tag war gut besucht, sodass sich nicht nur die Teilnehmer,
sondern sicher auch die Veranstalter auf die naechste Ausgabe der Veranstaltung
im Jahr 2021 freuen.

Praxisseminar vermittelte Wissen zu QO-100
------------------------------------------
Hochkaraetiges Seminar in der DARC-Geschaeftsstelle in Baunatal: Am 29. Februar
gaben Experten der AMSAT-DL e.V. rund 40 Interessierten einen detaillierten
Einblick, welche Moeglichkeiten der erste geostationaere Amateurfunksatellit
QO-100 bietet. AMSAT-DL-Praesident Peter Guelzow, DB2OS, machte den Anfang mit
einem Grundlagenvortrag. Bis in den Abend wurde in Workshops mit vier Dozenten
auf verschiedene Betriebsarten, unterschiedliche Hardwarekonzepte und bereits
verfuegbare Softwareloesungen fuer den PC eingegangen. Ein Teil des
Teilnehmerbeitrags geht an das gemeinsame Projekt von DARC und AMSAT-DL
"Schulstationen auf QO-100". Ziel ist es, gemeinsam zehn Schulen, die bereits
ueber ein Ausbildungsrufzeichen verfuegen, mit einer kompletten Empfangsanlage
fuer den Schmalband-Transponder ausruesten. DARC und AMSAT-DL wollen durch die
Moeglichkeiten, die QO-100 bietet, vermehrt Jugendliche fuer den Amateurfunk
motivieren. Dafuer verzichteten die Dozenten auf ihre Aufwandsentschaedigung.

Aktuelle Conteste
-----------------
7. bis 8. Maerz: ARRL International DX Contest, Open Ukraine RTTY Championship
und DARC VHF-, UHF-, Mikrowellen-Wettbewerb
8. Maerz: UBA Spring Contest, FIRAC-Contest, Internationale YL-Aktivitaet zum
Welt-Frauentag
14. Maerz: DIG QSO Party, AGCW-DL QRP Contest und YL-Aktivitaetsparty
15. Maerz: UBA Spring Contest, DIG QSO Party und YL-Aktivitaetsparty
16. Maerz: Bukarest Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 3/20, auf S. 60.

Der Funkwetterbericht vom 3. Maerz, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 25. Februar bis 2. Maerz:
Der Anfang Januar erhoffte spuerbare Aufschwung im 25. Sonnenfleckenzyklus hat
sich im Februar noch nicht bestaetigt. Trotz fehlender Sonnenflecken und damit
konstanter solarer Radiostrahlung um 70 Fluxeinheiten bewirkte die laengere
Sonneneinstrahlung auf der noerdlichen Hemisphaere brauchbare Bandoeffnungen
oberhalb des 20-m-Bandes. Die Grenzfrequenz der F2-Schicht fuer 3000 km
Sprungentfernung hatte Maxima von 20 MHz morgens um 08:30 UTC und nachmittags
um 16:30 UTC [1]. Die transaequatorialen Funkwege oeffneten fuer unsere
geografischen Breiten zur Antarktis auf dem 15-m-Band. Fuer Suedeuropaeer war
das auch auf dem 10-m-Band moeglich. Der Sonnenwind, der mit bis zu 573
Kilometern pro Sekunde blies, stoerte in der Nacht zwischen dem 29. Februar und
1. Maerz das Erdmagnetfeld. An allen anderen Tagen konnten wir uns ueber ein
ruhiges geomagnetisches Feld freuen, denn der Index k lag zwischen Null und
maximal Zwei. Die Daempfung auf allen unteren Kurzwellenbaendern war an den
meisten Tagen gering. Auf 80 m waren noch eine Stunde nach dem lokalen
Sonnenaufgang laute DX-Stationen zu hoeren.

Vorhersage bis zum 10. Maerz:
Es sind weder Sonnenflecken noch koronale Loecher vorhersagbar. Der solare Flux
bleibt konstant bei etwa 70 Einheiten. Das immer vorhandene koronale Loch des
Sonnensuedpols dehnt sich hin und wieder in Richtung Sonnenaequator aus und
bewirkt damit, dass die Intensitaet des Sonnenwinds zwischen ruhig und aktiv
schwankt. Da er unterschiedlich stark auf die von der Sonne beleuchtete Seite
der Ionosphaere drueckt, haben wir wenigstens ein paar Chancen, ab und zu etwas
angehobene Ausbreitungsbedingungen zu erleben. Die jetzt beginnende Phase bis
etwa drei Wochen nach der Zeitgleiche (Fruehlingsanfang) ist ohnehin guenstig
fuer DX-Verbindungen in den pazifischen Raum.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:08; Melbourne/Ostaustralien 20:06;
Perth/Westaustralien 22:07; Singapur/Republik Singapur 23:13; Tokio/Japan
21:08; Honolulu/Hawaii 16:49; Anchorage/Alaska 16:48; Johannesburg/Suedafrika
04:03; San Francisco/Kalifornien 14:37; Stanley/Falklandinseln 09:30;
Berlin/Deutschland 05:47.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 22:50; San Francisco/Kalifornien 02:06;
Sao Paulo/Brasilien 21:32; Stanley/Falklandinseln 22:46; Honolulu/Hawaii 04:36;
Anchorage/Alaska 03:30; Johannesburg/Suedafrika 16:36; Auckland/Neuseeland
06:56; Berlin/Deutschland 16:50.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] http://digisonda.ufa.cas.cz
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
05.03. o Deutschland-Rundspruch 9/2020, 10. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.