Deutschland-Rundspruch 8/2020, 9. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 8/2020, 9. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 27. Feb 2020, 13:20:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 8/2020, 9. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 27. Februar 2020, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 8 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 9. Kalenderwoche 2020. Diesmal haben wir Meldungen
zu folgenden Themen:

- Deutsche Delegation bewertet WRC19
- "Interview unter dem Turm" Folge 19 - Funkkontakt mit der Antarktis
- Mit V und K die 30.000-QSO-Marke geschafft
- Jetzt anmelden zum SysOptreffen West-DL
- Amateurfunktagung an der Hochschule Muenchen
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Deutsche Delegation bewertet WRC19
----------------------------------
Ende Februar traf sich in Berlin im Bundesministerium fuer Verkehr und Digitale
Infrastruktur die deutsche WRC19-Delegation. Alle an der Konferenz beteiligten
Bereiche waren aufgefordert, im Rahmen der eintaegigen Veranstaltung die
Ergebnisse der Weltfunkkonferenz in ihrem Fachgebiet darzustellen und zu
bewerten. Der Amateurfunk wurde durch Bernd J. Mischlewski, DF2ZC, vertreten.
Bernd hatte am 1. Januar das Referat Frequenzmanagement von Ulli Mueller,
DK4VW, uebernommen.
DF2ZC berichtete ueber die aus Sicht der deutschen Funkamateure durchweg
positiven Entscheidungen zur Erweiterung des 50-MHz-Bands auf 50,0-52,0 MHz.
Daneben zeigte er den Teilnehmern auf, weshalb gerade das 6-m-Band aus Sicht
der Funkamateure so attraktiv ist: das "Magic Band", das zeitweise
Charakteristika der Kurzwellenausbreitung aufweist, sich manchmal aber wieder
wie ein reines UKW-Band verhaelt. Anhand der Sporadic-E-Ausbreitung erlaeuterte
Bernd, dass gerade das, was die Kommerziellen seinerzeit gestoert hat - wenn im
TV-Band I im Sommer zeitweise der regionale Sender durch spanisches oder
italienisches TV ueberlagert wurde - fuer die Funkamateure einen der Reize des
Bandes ausmacht. Das kam anscheinend an: Nach seiner Praesentation wurde DF2ZC
in der anschliessenden Pause mehrfach auf seine interessante Darstellung
angesprochen und musste Fragen zu 50 MHz und dem Amateurfunk beantworten.

"Interview unter dem Turm" Folge 19 - Funkkontakt mit der Antarktis
-------------------------------------------------------------------
Ein Funkkontakt in die Antarktis ist dank des geostationaeren Satelliten QO-100
heute so einfach wie nie zuvor. In unserer Videoreihe "Interview unter dem
Turm" Folge 19 stellen wir Felix Riess, DL5XL, auf der Neumayer-III-Station in
der Antarktis ein paar Interviewfragen, die wir in einem spannenden Funkkontakt
"verpackt" haben. Wie ist die Logistik auf der Station organsiert? Welche
Temperaturen herrschen nahe des Suedpols? Antworten auf diese Fragen erhalten
sie in unserem Funk-Interview, das wir ueber den Satelliten QO-100 gefuehrt
haben. Den kurzweiligen Videobeitrag finden Sie auf dem DARC-YouTube-Kanal
"darchamradio" [1]. Wir freuen uns jederzeit ueber neue Abonnenten unseres
Kanals, damit Sie auch in Zukunft neue Uploads nicht mehr verpassen.

Mit V und K die 30.000-QSO-Marke geschafft
------------------------------------------
Die bis zum 22. Februar aktiven Distrikte Rheinland-Pfalz (K) und
Mecklenburg-Vorpommern (V) haben mit den Sonderrufzeichen DP70DARC bzw.
DF70DARC die 30 000-QSO-Marke geknackt. Am 24. Februar gingen die Distrikte
Hamburg (E) und Sachsen (S) mit dem Funkbetrieb anlaesslich 70 Jahre DARC e.V.
an den Start. Es wurden bereits mehr als zehn Sonderdiplome ausgegeben. Auch
das erste SWL-Diplom wurde an SWL Hans, DE0AAA, verliehen. Alle Informationen
zu Aktivitaeten und Diplomen gibt es im Internet [2]. Darueber berichtet der
DARC-Referent fuer DX Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR.

Jetzt anmelden zum SysOptreffen West-DL
---------------------------------------
Das DARC-Standortreferat laedt in Zusammenarbeit mit dem OV Dormagen (G21) am
7. Maerz zum SysOptreffen West-DL ein. Das Treffen richtet sich an alle
Betreiber von automatischen Stationen und Interessierte, die aktuell mit der
Planung und dem Aufbau einer automatischen Station befasst sind. Anmeldungen
sind bis zum 28. Februar bei Frank-Oliver Kessebrock, DD3JI, per E-Mail
moeglich [3]. Bei der Anmeldung sind bitte das eigene Call sowie das Call der
automatischen Station anzugeben. Bitte ergaenzen Sie bei geplanten Relais eine
kurze Beschreibung, was geplant ist. Zum Programm: Von 9 bis 17 Uhr wird im
"Alten Bahnhof Nievenheim", Johannesstrasse 1 in 41542 Dormagen ueber folgende
Themen gesprochen: "Aktuelles aus der IP-Koordination DL", "Hamnet offene
Baustellen", "Relais aller Sendearten - insbesondere (D)ATV, Baken, Digital und
FM-Relais", "Standortbescheinigung und BEMFV bei Standorten", "NPR70, was gibt
es dazu Aktuelles", "Amateurfunk und IPv6 - Ein Ausblick". Weitere Themen
koennen gerne vorgeschlagen werden.

Amateurfunktagung an der Hochschule Muenchen
--------------------------------------------
Vom 29. Februar bis 1. Maerz findet in der Hochschule Muenchen die
Amateurfunktagung statt. Veranstalter ist die Fakultaet fuer Elektrotechnik und
Informationstechnik der Hochschule Muenchen in Kooperation mit dem Distrikt
Oberbayern (C). Die Hausanschrift lautet Lothstr. 64 in 80335 Muenchen. Die
Tagungsbesucher erwartet ein spannendes zweitaegiges Vortragsprogramm. Die
Themen in diesem Jahr sind beispielsweise: Entwicklung einer 2-m-PA mit dem
Transistor RD15HVF1, schmalbandige digitale Sprachuebertragung auf Kurzwelle,
Duoband-Phasenpeiler mit Empfaenger und Datenlogger, Dynamikumfang digitaler
Empfaenger, Experimente mit Laengstwellen, New Packet Radio - Hamnet auf 70 cm
und Charly25-SDR goes Es'hail-2. Das ausfuehrliche Tagungsprogramm ist auf der
Veranstaltungswebseite veroeffentlicht [4]. Innerhalb des Rahmenprogramms gibt
es einen DXCC-Checkpoint, eine Pruefung fuer die amerikanischen/US-Lizenzen am
Sonntag, Elektronik-Basteln fuer Jugendliche sowie verschiedene Praesentationen
von Aktivitaetsgruppen. An Messplaetzen koennen mitgebrachte Geraete kostenlos
auf Funktion geprueft werden. Vor Ort gibt es auch wieder einen Tagungsband.

Aktuelle Conteste
-----------------
29. Februar bis 1. Maerz: UBA DX Contest
3. Maerz: YL-CW-Party
7. bis 8. Maerz: ARRL International DX Contest, Open Ukraine RTTY Championship
und DARC VHF-, UHF-, Mikrowellen-Wettbewerb
8. Maerz: UBA Spring Contest, FIRAC-Contest, Internationale YL-Aktivitaet zum
Welt-Frauentag
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 2/20 S. 62 und 3/20, auf
S. 60.

Der Funkwetterbericht vom 25. Februar, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
---------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 18. bis 24. Februar:
Da sich keine neuen Sonnenflecken bildeten, verringerte sich der solare Flux
bis auf 70 Einheiten. Dies wirkte sich negativ auf die Grenzfrequenz der
F2-Schicht aus, denn die Baender ueber 20 m oeffneten auf den parallel zum
Aequator verlaufenden Richtungen seltener als in der Woche zuvor. Das 20-m-Band
ermoeglichte weltweite Verbindungen, aber meist mit leisen Signalen. Intensiver
Sonnenwind stoerte das Erdmagnetfeld am 18., 19. und 21. Februar. Der im
Dreistundentakt bestimmte geomagnetische Index k schwankte an diesen Tagen
zwischen Eins und Vier. Ruhige Bedingungen fanden wir erst am 23. Februar vor.
Am Sonntagabend konnte man auf 80 m sehr laute australische Stationen hoeren
und arbeiten.

Vorhersage bis zum 3. Februar:
Da sich vorerst keine Sonnenflecken ankuendigen, erwarten wir Fluxwerte
zwischen 68 und 70 Einheiten. Neue koronale Loecher sind momentan nicht in
Sicht. Allerdings weitet sich das koronale Loch des Suedpols der Sonne ziemlich
weit zum Sonnenaequator hin aus [5]. Man kann vermuten, dass sich nach dem 27.
Februar wieder mehr geomagnetische Aktivitaet einstellen wird. Ruhige
geomagnetische Bedingungen sind nur fuer die ersten beiden Tage des Maerz
vorhergesagt. Das 20-m-Band bleibt das stabilste DX-Band tagsueber. Das
17-m-Band oeffnet manchmal morgens und am fruehen Nachmittag. Die
F2-Grenzfrequenzen bleiben bei Fluxwerten von 70 Einheiten oder darunter meist
unter 17 MHz [6]. Aus der Gray-Line DX-Tabelle erkennt man die kuerzeren
Ueberlappungen der naechtlichen Funkwege. Die erwarteten Schwankungen des
geomagnetischen Feldes beguenstigen dennoch an einigen Tagen gute
Lowbandbedingungen.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:01; Melbourne/Ostaustralien 19:59;
Perth/Westaustralien 22:02; Singapur/Republik Singapur 23:15; Tokio/Japan
21:17; Honolulu/Hawaii 16:54; Anchorage/Alaska 17:09; Johannesburg/Suedafrika
03:58; San Francisco/Kalifornien 14:54; Stanley/Falklandinseln 09:17;
Berlin/Deutschland 06:02.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 22:42; San Francisco/Kalifornien 01:59;
Sao Paulo/Brasilien 21:39; Stanley/Falklandinseln 23:02; Honolulu/Hawaii 04:33;
Anchorage/Alaska 03:11; Johannesburg/Suedafrika 16:42; Auckland/Neuseeland
07:06; Berlin/Deutschland 16:37.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://youtu.be/H7I8RGmKa5s
[2] www.70darc.club
[3] dd3ji@darc.de
[4] www.amateurfunktagung.de
[5] www.solen.info/solar
[6] http://digisonda.ufa.cas.cz/
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
27.02. o Deutschland-Rundspruch 8/2020, 9. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.