Deutschland-Rundspruch 45/2019, 45. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 45/2019, 45. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 07. Nov 2019, 13:19:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 45/2019, 45. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 7. November 2019, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 45 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 45. Kalenderwoche 2019. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Nachlese zur ersten Woche der Weltfunkkonferenz
- Distrikt Berlin (D) hielt Wahlen in der Sternwarte ab
- Mehr als 25 EU-RTTY-Trophys verliehen
- Einladung zur DARC-Mitgliederversammlung
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Nachlese zur ersten Woche der Weltfunkkonferenz
-----------------------------------------------
In der ersten Woche der Weltfunkkonferenz WRC19 in Sharm El-Sheikh kam es
bereits zu einigen vorlaeufigen Entscheidungen zu Themen, die auch fuer den
Amateurfunkdienst von Bedeutung sind. Seit der letzten WRC im Jahr 2015 tagten
die regionalen Zusammenschluesse der Fernmelde-Verwaltungen und bei der ITU in
Genf, um den Konferenzdelegationen mittels Studienergebnissen und
zusammenfassenden Berichten eine Grundlage fuer ihre Entscheidungen auf dieser
Konferenz zu geben.
Das Frequenzband 47,0 bis 47,2 GHz ist seit der WARC 1979 exklusiv dem
Amateurfunkdienst zugewiesen. Es gab Bestrebungen, auch dieses Band fuer
Breitbandanwendungen im Rahmen des Mobilfunks zu verwenden (IMT, International
Mobile Telecommunications). Ausserdem hatte man Bedenken, dass dafuer auf der
WRC19 ein entsprechender Vorschlag gemacht wird. Die von der IARU koordinierten
Anstrengungen fuehrten dazu, dass nun die Entscheidung "no change" (keine
Aenderung der ITU Radio Regulations in diesem Frequenzband) erreicht wurde.
Es wurde entschieden, dass fuer die drahtlose Uebertragung von elektrischer
Energie zu Kraftfahrzeugen keine Frequenzzuweisung oder andere Aenderungen der
ITU Radio Regulations durchgefuehrt werden. Es wird aber noch viel Arbeit
innerhalb der ITU und in anderen Organisationen noetig sein, wenn der Schutz
aller Funkdienste, also einschliesslich des Amateurfunkdienstes, gegen
Stoerungen durch diese Ladevorrichtungen erreicht werden soll. Auch hier
muessen die Amateurfunkverbaende versuchen, durch Entsendung von Vertretern
weiter Einfluss zu nehmen. Darueber berichten Ulli Mueller, DK4VW, und Bernd
Mischlewski, DF2ZC, vom DARC-Referat Frequenzmanagement. In der ausfuehrlichen
Meldung auf der DARC-Webseite [1] ueber die erste Woche der WRC-19 berichten
die DARC-Frequenzmanager auch ueber die Pruefung einer 50-MHz-Zuweisung in der
Region 1 zur Harmonisierung der Zuweisungen in den drei ITU-Regionen. Zum
Zeitpunkt des Redaktionsschlusses des Rundspruches gab es infolge lebhafter
Debatten vor Ort noch kein abschliessendes Ergebnis. Die Hintergruende lesen
Sie in der Portalmeldung.

Distrikt Berlin (D) hielt Wahlen in der Sternwarte ab
-----------------------------------------------------
Der Distriktsvorsitzende von Berlin (D), Marcus Goth, DL7BMG, hatte am 2.
November zur Versammlung in die Archenhold-Sternwarte geladen und rund 40
Mitglieder und Vertreter der Ortsverbaende reisten an. Die Wahl des
Distriktsvorstandes stand am Vormittag auf der Tagesordnung. DL7BMG freute sich
ueber sein einstimmiges Wahlergebnis und das grosse Vertrauen, das in ihn
gesetzt wird: "Die naechsten zwei Jahre haben wir einiges vor. Packen wir es
an", so der Vorsitzende. Lars Weiler, DC4LW, und Kay Zuehlke, DL7KST,
uebernehmen seine Stellvertretung. Auch die Vorsitzenden der umliegenden
Distrikte nutzten die Gelegenheit fuer den Erfahrungsaustausch. Nach der
Mittagspause standen die Gaeste aus der Geschaeftsstelle Baunatal,
Geschaeftsfuehrer Jens Hergert, DK7JH, und Stephanie C. Heine, DO7PR, Rede und
Antwort zu aktuellen Themen.

Mehr als 25 EU-RTTY-Trophys verliehen
-------------------------------------
"Hin und wieder erhalten Diplombearbeiter auch mal eine Rueckmeldung vom
Antragsteller", berichtet Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR, in einer Meldung auf
der DARC-Webseite. "Ueber diese hier hat sich der EU-RTTY-Diplommanager, OM
Martin, DL1DCT, besonders gefreut", fuehrt DL2VFR weiter aus. OM Horst, DL4FAP,
schrieb: "Ich bedanke mich herzlich fuer die von Dir sehr gut verpackte ‚Europa
RTTY Trophy', die ich nun unbeschadet erhalten habe. Ein weiteres schoenes
Schmuckstueck fuer mein Shack, das sofort einen Ehrenplatz erhalten hat. Toll
fuer mich, dass es zufaellig die Nummer 25 wurde." Herzlichen Glueckwunsch! Die
Diplombedingungen fuer die EU-RTTY-Trophy und fuer viele andere Diplome des
Referats DX finden Sie auf der DARC-Webseite [2]. Ueber 90 % aller
Diplomantraege werden inzwischen ueber das DARC-Community-Logbook gestellt.
Dieses erreicht man ebenfalls ueber das Internet [3].

Einladung zur DARC-Mitgliederversammlung
----------------------------------------
Die DARC-Mitgliederversammlung tagt am 16. und 17. November im Hotel Stadt
Baunatal, Wilhelmshoeher Weg 5 in 34225 Baunatal. Um 9 Uhr beginnt die
gemeinsame Tagung zur Beratung der vorliegenden Antraege. Diese und die im
Anschluss ab ca. 12 Uhr beginnende Mitgliederversammlung - bis 18 Uhr - sind
oeffentlich fuer DARC-Mitglieder. Am Sonntag wird die Mitgliederversammlung in
der Zeit von 9 bis 12 Uhr fortgesetzt. Auf der DARC-Webseite sind die Antraege
veroeffentlicht [4]. Um die Datei abrufen zu koennen, muessen Sie sich vorab
als Mitglied eingeloggt haben. Neben der Beratung und Beschlussfassung ueber
die vorliegenden Antraege stehen turnusgemaess Wahlen fuer den Vorstand auf der
Tagesordnung. Folgende Kandidaten stellen sich fuer eine Kandidatur zur Wahl:
Fuer das Amt des DARC-Vorsitzenden kandidieren Werner Bauer, DJ2ET, und
Christian Entsfellner, DL3MBG. Fuer das Amt der weiteren Vorstandsmitglieder
stehen zur Wahl: Ernst Steinhauser, DL3GBE; Ronny Jerke, DG2RON, und Thomas von
Grote, DB6OE, und auch fuer dieses Amt kandidieren DJ2ET und DL3MBG. Weiterhin
steht die Wahl des Amateurratssprechers und seines Stellvertreters auf der
Agenda. Als AR-Sprecher kandidieren Heinz Moelleken, DL3AH, und Marcus Goth,
DL7BMG. Fuer den Stellvertreterposten haben sich zur Wahl aufgestellt: Peter
Kern, DL1EIP; Roland Becker, DK4RC, und Gisela Dohmen, DL9DJ.

Aktuelle Conteste
-----------------
Bis 10. November: VFDB Aktivitaetstage
9. November: Aktivitaetswochenende Schleswig-Holstein
9. bis 10. November: WAE DX Contest, JA International DX Contest, FIRAC Contest
und OK-OM DX-Contest
10. November: Aktivitaetswochenende Schleswig-Holstein
15. November: UFT YL CW Contest 80 m
16. November: UFT YL CW Contest 40 m, Herbstcontest Distrikt Koeln-Aachen, All
Austrian 160-m-Contest, RSGB 1,8 MHz Contest
16. bis 17. November: LZ DX Contest
17. November: Herbstcontest Distrikt Koeln-Aachen und HOT-Party
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 11/19 auf S. 62.

Der Funkwetterbericht vom 5. November, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
---------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 28. Oktober bis zum 4. November:
Der alte und der neue Sonnenfleckenzyklus gruessten am ersten und zweiten
November mit je einem Sonnenfleck. Das waren die Regionen 2750 (Zyklus 25) und
2751 (alter Zyklus). Zuvor und danach war die Sonnenscheibe blank. Der solare
Flux schwankte nur marginal zwischen 69,2 und 71,2 Einheiten. Nachdem am Morgen
des 29. Oktobers die waehrend des CQWW-Contests wirkende Stoerung des
Erdmagnetfeldes endlich abgeklungen war, folgte eine kurze positive Phase bis
zum spaeten Abend des Folgetages. Dann wehte kurzzeitig intensiver Sonnenwind
von den Raendern eines grossen koronalen Loches auf der suedlichen
Sonnenhemisphaere. An den ersten vier Novembertagen war das Erdmagnetfeld sehr
ruhig.
Wer die Ausbreitungsbedingungen waehrend des CQWW-Contests und an den Tagen
davor und danach beobachtet hat, wunderte sich ueber die teilweise guten
Oeffnungen der oberen Kurzwellenbaender, die ueberhaupt nicht zu unseren
Erfahrungen bei sehr geringer Sonnentaetigkeit passten. Die quer ueber den
Aequator verlaufenden Funkwege waren bis 10 m offen. Parallel zum Aequator
oeffneten alle Baender bis 15 m. Bei ruhiger Geomagnetik war 15 m an manchen
Abenden bis W6 offen. Die Baender zwischen 160 und 30 m boten interessante
DX-Bedingungen waehrend der Daemmerungsphasen und laute Signale aus dem
pazifischen Raum.

Vorhersage bis zum 12. November:
An der sehr ruhigen Sonne aendert sich nichts. Wir befinden uns ja im
Sonnenflecken-minimum. Das geomagnetische Feld kann bis zum 7. November noch
leicht gestoert sein. Danach ist bis zum Ende des Vorhersagezeitraumes ein
ruhiges Erdmagnetfeld vorhergesagt. Die DX-Bedingungen auf den unteren
Kurzwellenbaendern bleiben gut. Das 20-m-Band, manchmal auch die Baender 17 und
15 m, oeffnet morgens bei Sonnenaufgang in Richtung Japan und nachmittags in
Richtung Amerika. Gegen Mittag sind die transaequatorialen Funkwege am
guenstigsten.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:14; Melbourne/Ostaustralien 19:11;
Perth/Westaustralien 21:17; Singapur/Republik Singapur 22:46; Tokio/Japan
21:04; Honolulu/Hawaii 16:35; Anchorage/Alaska 17:29; Johannesburg/Suedafrika
03:17; San Francisco/Kalifornien 14:37; Stanley/Falklandinseln 08:15;
Berlin/Deutschland 06:05.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 21:50; San Francisco/Kalifornien 01:09;
Sao Paulo/Brasilien 21:21; Stanley/Falklandinseln 23:07; Honolulu/Hawaii 03:54;
Anchorage/Alaska 01:49; Johannesburg/Suedafrika 16:25; Auckland/Neuseeland
06:55; Berlin/Deutschland 15:33.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1]
https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/wrc19-die-erste-woche/
[2] https://www.darc.de/der-club/referate/dx/diplome-des-darc-referates-dx
[3] https://dcl.darc.de
[4] www.darc.de/der-club/vo-ar/mitgliederversammlung-amateurrat/
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

Datum Thema#  Autor
07.11. o Deutschland-Rundspruch 45/2019, 45. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.