Deutschland-Rundspruch 18/2019, 18. KW

ampr.bbs.darcZur Gruppenliste
Betreff: Deutschland-Rundspruch 18/2019, 18. KW
Von: dl0dl@db0fhn
Gruppen: ampr.bbs.darc
Datum: 02. May 2019, 14:20:00
From: DL0DL @ DB0FHN.#BAY.DEU.EU (Darc)
To:   DARC @ DL
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 18/2019, 18. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 2. Mai 2019, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 18 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 18. Kalenderwoche 2019. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- FT4 ab jetzt verfuegbar
- Interim Meeting der IARU-Region 1 vom 27. bis 28. April in Wien
- IARU Informal Band Planning Group (IIBPG) gegruendet
- Wahlen im Distrikt Bayern-Ost (U)
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

FT4 ab jetzt verfuegbar
Der neue Amateurfunk-Digitalmodus FT4 ist ab sofort als Teil des
WSJT-X-Softwarepakets in der Release Candidate 5-Version zum Download
verfuegbar. FT4 ist ein speziell fuer Contest-QSOs entwickelter Modus mit einer
Bandbreite von ca. 90 Hz und soll zweieinhalb mal schneller sein als FT8.
Die vom Entwicklerteam fuer FT4 vorgeschlagenen Standardfrequenzen sind: 3,595;
7,090; 10,140; 14,140; 18,104; 21,140; 24,919; 28,180; 50,318 und 144,170 MHz.
Wie DARC-HF-Referent Tom Kamp, DF5JL, berichtet, sieht man innerhalb des
HF-Referats die Wahl der Frequenzen noch sehr kritisch, insbesondere fuer das
40- und 20-m-Band. Zudem sind das 30/17/12-m-Band contestfrei (WARC 79). Aus
diesem Grund steht eine internationale Bandplan-Gruppe untereinander im
Austausch. Das Thema wurde auch auf der IARU-Region-1-Interimstagung am
vergangenen Wochenende in Wien diskutiert.
Sie koennen die aktuelle WSJT-X-Installationsdatei am unteren Rand der Webseite
der Universitaet Princeton herunterladen [1]. Weitere Informationen zu FT4
finden Sie ebenfalls im Internet [2].

Interim Meeting der IARU-Region 1 vom 27. bis 28. April in Wien
Delegierte aus den Amateurfunkverbaenden der IARU-Region 1 trafen sich zur
Interimssitzung vom 27. bis 28. April in Wien. Anwesend waren neben Mitgliedern
des Exekutivausschusses (EC) sowie die Leiter des HF- (C4), VHF/UHF/SHF- (C5)
und des EMV-Ausschusses (C7). Die insgesamt 64 Teilnehmer hatten sich mit
insgesamt 67 Antraegen zu beschaeftigen. Darunter entfielen alleine 37 auf das
C5 Komitee. Der DARC war mit sieben Delegierten vertreten.
Die entsprechenden Antraege an die Ausschuesse koennen in der
englischsprachigen Fassung auf der Konferenzwebseite eingesehen werden [3]. Die
abschliessenden Protokolle werden in Kuerze veroeffentlicht. Antraege, die mit
mindestens einer Zweitdrittelmehrheit angenommen wurden, werden dem EC zur
Billigung vorgelegt und sind ab dann wirksam. Der formale Beschluss wird auf
der naechsten IARU-Region-1-Konferenz im Oktober 2020 in Novi Sad, Serbien,
erfolgen. Ein ausfuehrlicher Bericht erfolgt in der CQ DL.
Die IARU vertritt die Interessen des Amateurfunkdienstes weltweit gegenueber
relevanten internationalen Organisationen, foerdert die Interessen des
Amateurfunks und ist bestrebt, seine Frequenzprivilegien zu schuetzen und zu
erweitern. Die IARU-Region 1 umfasst die Gebiete Europa, Afrika, Naher Osten
und Nordasien.

IARU Informal Band Planning Group (IIBPG) gegruendet
Um die Harmonisierung der Bandplaene in den drei IARU-Regionen zu foerdern und
ueber moegliche AEnderungen im Vorfeld zu informieren, wurde im April 2019 die
IARU Informal Band Planning Group (IIBPG) gegruendet. Dieser informellen Gruppe
gehoeren kuenftig je drei Funkamateure aus den IARU-Regionen 1, 2 und 3 an.
Wie Tom Kamp, DF5JL, vom DARC HF-Referat & Bandwacht berichtet, sind Al Penney,
VO1NO (Vorsitzender des Band Planning Committee, IARU Region 2), und Sion Chow,
9M2CQC (IARU R3 Bandplan-Koordinator), bereits Mitglieder. Die Region 1 wird
durch Stein-Roar Brobakken, LB3RE (NRRL), Ian Greenshields, G4FSU (RSGB), und
DF5JL (DARC) repraesentiert.

Wahlen im Distrikt Bayern-Ost (U)
Am Samstag, den 13.4., fand die Distriktsversammlung Bayern-Ost mit
turnusgemaessen Neuwahlen der Distriktsvorstandschaft in Waldsassen statt. Der
Distriktsvorsitzende konnte neben den 23 anwesenden Ortsverbandsvorsitzenden
auch die Referenten und den Buergermeister der Stadt Waldsassen, Bernd Sommer
begruessen. Die Versammlung waehlte den bisherigen Vorstand, bestehend aus DV
Peter Frank, DO1NPF, sowie den stellvertretenden DVs Gerd Assmann, DL7GA, und
Tobias Christoph, DC3TC, fuer weitere zwei Jahre mit einem hervorragenden
Ergebnis wieder.
Im Rahmen der Ehrungen wurden ausserdem zwei Distriktsehrennadeln an OM Guenter
Baecker, DC2RK, und OM Konrad Schuller, DH6RAE, verliehen. Ebenso wurden die
Ortsverbandsvorsitzenden Prof. Dr. Hans Reiser, DL9RDZ, fuer 25 Jahre sowie
Hans Pilsl, DL2RAE fuer 40 Jahre Mitgliedschaft im DARC geehrt. 

Aktuelle Conteste
4. bis 5. Mai: ARI International DX Contest, DARC
VHF-/UHF-Mikrowellenwettbewerb
11. Mai: DIG-QSO-Party UKW
11. bis 12. Mai: CQ-M DX Contest, Alessandro Volta RTTY Contest,
Aktivitaetswettbewerb Distrikt Franken
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 5/19 auf S. 64.

Der Funkwetterbericht vom 30. April, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
Zunaechst der Rueckblick vom 23. bis 29. April:
Nur weil die sporadische E-Schicht fuer etwas Abwechslung auf den oberen
Kurzwellenbaendern und auf dem 6-m-Band gesorgt hatte, waren die
Ausbreitungsbedingungen in der letzten Woche nicht ganz uninteressant. Der
solare Flux lag bei 67 Fluxeinheiten und die Sonne war "blank". Der Sonnenwind
wehte unspektakulaer und der geomagnetische Index k bewegte sich zwischen Null
und Drei. Die Streckendaempfung auf allen Baendern ausser 40 m war hoch.
Auffaellig zeigte sich das langperiodische Fading. Morgens hoerte man auf 40
und 30 m Signale aus VK und ZL sowie Amerika. Das 20-m-Band oeffnete
zoegerlich. An manchen Tagen ging es brauchbar nach Osten und nachmittags nach
Nordamerika. Die Baender darueber zeigten neben Es-bedingtem Short-Skip auch
OEffnungen nach Sueden. Das Maximum des Meteorstroms der Lyriden war am 23.
April.

Vorhersage bis zum 7. Mai:
Das magnetische Gebilde S6960 auf der oestlichen Sonnenscheibe koennte ein
neuer Sonnenfleck werden. Hoehere Fluxwerte sind dadurch nicht zu erwarten.
Dafuer wird das koronale Loch CH 916 geoeffektiv. Fuer den 1. und 2. Mai sind
intensiver Sonnenwind und geomagnetische Stoerungen vorhergesagt. Der April
koennte mit einer positiven Phase enden, in der sich kurzzeitig angehobene
Ausbreitungsbedingungen ausbilden. Die Es-Haeufigkeit nimmt langsam zu. Morgens
sind 40 und 30 m DX-tauglich. Tagsueber sind 20 und 17 m brauchbar. Alle oberen
Baender plus 6 m muss man beobachten, um die Es-OEffnungen zu erwischen. Das
Maximum des Meteorstromes der Eta-Aquariden wird fuer den 5. Mai erwartet. Oft
beguenstigen die Eisenatome der Meteoriden die Ausbildung von "Es-Wolken".

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:58; Melbourne/Ostaustralien 20:59;
Perth/Westaustralien 22:47; Singapur/Republik Singapur 22:57; Tokio/Japan
19:50; Honolulu/Hawaii 16:01; Anchorage/Alaska 13:50; Johannesburg/Suedafrika
04:30; San Francisco/Kalifornien 13:15; Stanley/Falklandinseln 11:06;
Berlin/Deutschland 03:37.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 23:50; San Francisco/Kalifornien:
02:59; Sao Paulo/Brasilien 20:40; Stanley/Falklandinseln 20:41; Honolulu/Hawaii
04:56; Anchorage/Alaska 05:58; Johannesburg/Suedafrika 15:39;
Auckland/Neuseeland 05:37; Berlin/Deutschland 18:30.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Thorsten Schmidt, DO1DAA, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. UEber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] http://physics.princeton.edu/pulsar/k1jt/wsjtx.html
[2]
https://onedrive.live.com/?authkey=%21ADtk0AEsGVg3fEE&cid=C20DD476788A67B5&id=C20DD476788A67B5%2127833&parId=C20DD476788A67B5%213701&o=OneUp
[3] http://vienna.iaru-r1.org/conference-documents
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

[mail] Wenn Sie in Zukunft den Deutschland-Rundspruch nicht mehr von uns
erhalten moechten, dann koennen Sie diesen jederzeit abmelden unter:
https://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch

Datum Thema#  Autor
02.05. o Deutschland-Rundspruch 18/2019, 18. KW1dl0dl

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.