MFRs 03/15

ampr.bbs.mfZur Gruppenliste
Betreff: MFRs 03/15
Von: df6li@db0blo
Gruppen: ampr.bbs.mf
Datum: 17. Jan 2015, 08:10:00
From: DF6LI @ DB0BLO.#BLN.DEU.EU (Klaus)
To:   MF @ DL

===============================================================
MF-Rundspruch (MFRs) 03/15 (Nr. 1823 seit 1977)
Aussendung: ab 17 Jan 2015
===============================================================
M F - R U N D E  e.V.
Homepage:     www.marinefunker.de
Redaktion:    DL1NL,MF779,Fred
Email:        dl1nl @ hotmail.de
===============================================================
Hinweise:
1. Einsendeschluss donnerstags 20.00 LT
2. Die MF-Rundsprueche koennen auf der Homepage der MF-Runde e.V.
   (Service=>Rundspruch=>Auswahl) etwas spaeter eingesehen oder
   heruntergeladen werden.
3. Ab montags ist der MFRS als PR-Version DL-weit in den
   Packet Radio Mailboxen Rubrik "MF" und "Distrikte" zu lesen.
===============================================================

Am Sonntag zuerst in SSB der Nachruf fuer Ursula Koch, MF626
durch Mary, DF7PM.


1. Geburtstage  17 Jan 2015 - 23 Jan 2015:
------------------------------------------
17 Jan  MF1045    DL3XAQ   Guenther
18 Jan  MF0647    DL2HV    Hans-Joachim
18 Jan  MF1009    HE9SOL   Franz
21 Jan  MF0909    Dl6RDT   Harald
Die MF-Runde gratuliert herzlich und wuenscht Gesundheit,
Wohlergehen und Freude im neuen Lebensjahr =
(Mary, DF7PM)


2. MF-Mitgliederbewegung:
-------------------------
1) Voranmelder (2. Wiederholung):
DF3GF Siegfried Frank aus Freiburg, ex MF 966
2) SK MF626  DH2UK  Ursula Koch aus Krefeld, verstorben 08.01.2015.
(Mary/DF7PM)


3. Diplome:
-----------
Ich habe heute OM Gerd, DL2LBG MF374 den Sticker 1100 fuer seine
MF-Supertrophy verliehen. Das Cap San Diego Diplom mit der Nummer
200 verlieh ich an OM Peter, DL1BPK.
Herzlichen Glueckwunsch von Timo, DK9WE.


4. MF-Intern:
-------------
1) Funkmeister der MF-Runde: Die Auswertung 1. Funkmeister der MF-Runde
fuer das Jahr 2014 ist da. 1. Funkmeister und Gewinner 2014 fuer dieses
Event der MF-Runde ist OM Dierk, DL8LD, MF274, auf Platz 2 folgt Heinz,
DF4BV, MF742 und auf dem 3. Platz Klaus, DF6LI, MF371. Herzlichen
Glueckwunsch vom Vorstand der MF-Runde. Die ersten 3 Plaetze erhalten in
der Reihenfolge einen Gutschein im Wert von Euro 200.-, 100.- und 50.-
von der MF-Runde zum Einloesen/Einkauf in einem amateurfunkspezifischen
Geschaeft. Ueber 110 Amateurfunkstationen wurden 2014 gewertet. Dafuer
auch ein Dankeschoen an Ralf, DK8FA, MF1085, der die Auswertung gemacht
hat und auch 2015 wieder mit dabei ist.

Leider sind die digitalen Betriebsarten (PSK31, RTTY) im letzten Jahr
fuer dieses MF-Event nicht durchgefuehrt worden. "Das soll sich 2015
aendern" ist die Aussage vom 1. und 2. Vorsitzenden der MF-Runde.
Weiterhin hat der Vorstand beschlossen, die MF-Klubstationen nicht mehr
zu werten. Packen wir den 1. Funkmeister 2015 an. Es gibt noch viel zu
morsen, zu sprechen und zu digitalisieren. Werft mal einen Blick auf
unsere Home-Page. (Klaus, DF6LI)

2) Punkte fuer Aktion 1. Funkmeister MF-Runde:
Auf unserer homepage www.marinefunker.de steht unter dem Menue-
punkt "MF 1. Funkmeister" unter Punkt 6., dass an jedem ersten
und dritten Dienstag eines Monats MF-Stationen in PSK31 oder
RTTY qrv sind. Das wollen wir am naechsten Dienstag unterstuetzen.
Von 18:30 Uhr LT bis 19:30 LT werden um 3581 khz herum die Klub-
stationen DL0MFB, DL0MFS und DL0MFW qrv sein. DL0MFW war
noch nie in dieser Betriebsart zu hoeren. Wer es schafft, alle
drei Klubstationen zu arbeiten, kann - zusammen mit den Operator
calls - hier alleine 24 Punkte fuer die MF-Diplome erringen und
punktet auch gleichzeitig fuer die Aktion 1. Funkmeister. Es
lohnt sich, einmal die eine Stunde an der Station zu verbringen.
(Albert/DF8LD)


5. Dienst an Bord / TMs:
------------------------
1) Cap San Diego:

17 Jan  Eddi, DJ6UX und Juergen, DL8HCI
18 Jan  Heinz, DF3HH und Bert, DL2HCB
24 Jan  Jutta, DF6LP mit OM Detlef
25 Jan  Guenter, DK6LH und Klaus, DJ7DH

2) TMs CW/SSB:

17 Jan  Dierk, DL8LD
18 Jan  Mary, DF7PM
24 Jan  Manfred, DK2VN
25 Jan  Dieter, DK9QD.


6. Unsere Funkrunden:
---------------------
An der Kloenrunde vom 14.01.15 um 17:20 - 18:25 auf 3.625 khz betei-
ligten sich 14 Stationen. Die Condx waren gut. (Dorothea, DL3DBN)

Donnerstags Handtastenparty auf 7025 kHz:
In Vertretung fuer Albert, DF8LD war Dierk, DL8LD der NCS. Es betei-
ligten sich 8 Stationen mit allerbesten Signalen. Beste condx.
(Dierk, DL8LD)

9 Stationen machten bei recht guten condx Betrieb. Die WX-Meldungen
sprachen alle von Regen, jedoch schwankten die Temperaturangaben von
plus 12 Grad am Kaiserstuhl bis zu plus 6 Grad im Norden. (Albert/DF8LD)


7. Unsere Nachbarn und 8. Amateurfunk:
--------------------------------------
Keine Meldungen


9. Aus Seefahrt und Funkwesen:
------------------------------
Die Ozeanwetterschiffe im Nordatlantik (1. Fortsetzung)
Fuer die Ozeanwetterschiffe auf Station A (suedwestlich von Island),
Station I (suedlich von Island auf der Breite der Orkney Inseln),
Station J (westlich von Irland), Station K (westlich der Biscaya),
waren Frankreich, die Niederlande und das Vereinigte Koenigreich
verantwortlich. Fuer Station M (zwischen Island und Norwegen), war
Norwegen verantwortlich. Die USA waren verantwortlich fuer die
Stationen B, C, D und E. Die ersten britischen Wetterschiffe waren ab
August 1947 im Einsatz und alle vier ab Februar 1948. Die Heimatbasis
war Great Harbour, Greenrock, deren Aufsicht ein Hafenkapitaen
hatte.

Die britischen Schiffe blieben jeweils ca. 30-36 Tage auf See, wovon
sie 24 Tage auf Station waren und danach 12-20 Tage im Hafen. Die
Identifikationszeichen auf Station waren 4YA auf 62N 33W, 4YI auf
58N 19W, 4YJ auf 52N 20W, 4YK auf 45N 16W.

Die niederlaendischen Schiffe waren die "Cirrus" und die "Cumulus",
wobei die "Cirrus" und die Original-"Cumulus" frueher die US-Patrol-
Fregatten "USS Abilene" und "USS Forsyth" waren. Eine spaetere
"Cumulus" wurde fuer den Einsatz als Wetterschiff gebaut und war
daher kein umgeruestetes Kriegsschiff.

Fuer Norwegen waren zwei vorherige Royal Navy Korvetten der Flower
Class im Einsatz: Die fruehere "HMS Saxifrage" wurde "Polarfront1" 
(LNET) und die fruehere "HMS Bryony" wurde "Polarfront2" (LNEU).
Franzoesische und US Wetterschiffe lassen sich nicht mehr identifi-
zieren, obwohl mehrere US Coast Guard-Schiffe als Ozeanwetterschiffe
erwaehnt wurden.

Aus Lloyds Calendar 1956 geht hervor, dass die volle Besatzung der
Wetterschiffe, einschliesslich der Offiziere, aus 53 Mitgliedern
bestand. Davon waren im Deckseinsatz 14, im Maschinenraum 12, in der
"Radar-Abteilung" 10, als Meteorologen 7 und im Versorgungsbereich 10
Besatzungsmitglieder eingesetzt.

Aber offensichtlich ist die Bezeichnung "Radar-Abteilung" nicht korrekt
angegeben, weil einer der unterschiedlichen Einsatzbereiche aus sechs
Funkoffizieren bestand, die jeweils als Doppelwache ihren Dienst
verrichteten.
(wird fortgesetzt)


11. Zu guter Letzt:
-------------------
(Anmerkung: Die Beitraege fuer diese Rubrik stammen bis auf weiteres aus
einer Sammlung, die Heinz, DF4BV dem Redakteur freundlicherweise zur
Verfügung gestellt hat.)

Ein Kind fragt:
"Du, Papa, sieh mal, warum laesst der Hund da seine Zunge raushaengen?"
"Weiss auch nicht, vielleicht ist sein Kopf zu kurz."
(QSP DF4BV) 
----------------------------------------------------------------
Ende MF-Rundspruch
Die Redaktion/der TM des MFRs wuenschen ein ufb Wochenende und
den Kranken gute Besserung.
Moin Moin
tot 17/0710z jan 2015 li

Datum Thema#  Autor
17.01. o MFRs 03/151df6li

"News-Portal" auf dem HAM-Web-Servfer DB0ERF.